AMBA Versicherung
Basler Unfall­ver­si­che­rung | AMBA Versicherungen

Basler Unfall­ver­si­che­rung - Test & Erfahrung

Die im schweizerischen Basel ansässige Bâloise-Gruppe ist der Mutterkonzern der Basler Versicherungen. Nachdem es im Jahr 1863 in Glarus zu einem verheerenden Brand gekommen war, nahm die Versicherungsgesellschaft ihren Betrieb als Feuerversicherung auf.

Egal ob im Bereich der Basler Unfall­ver­si­che­rung oder der Hausratsversicherung: Für die Versicherungsnehmer bleiben letztlich keine Wünsche offen. Ver­sicherungs­makler helfen Neukunden dabei, die passenden Versicherungspolicen zu wählen.

Als Ihr erfahrener Ver­sicherungs­makler kann ich die Basler Gold Unfall­ver­si­che­rung empfehlen. Im Anschluss finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Leistungen dieser Police. In meinem Vergleichsrechner können Sie ermitteln, welches Angebot der Basler das passende für Sie ist. Für alle weiterführenden Frage stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung!

Inhaltsverzeichnis

Kontakt AMBA Versicherungsmakler

Kontakt AMBA Ver­sicherungs­makler


Die Basler Unfall­ver­si­che­rung - alles, was Sie wissen müssen

Die Basler Unfall­ver­si­che­rung bietet Ihnen den gewünschten Unfallschutz. Bereits 2018 wurde sie rundum erneuert und befindet sich seither an der Spitze des Marktes.

Zur Auswahl stehen Ihnen die Basler Gold Unfall­ver­si­che­rung und die Basler Unfall­ver­si­che­rung Silber. In ihrer Silber-Variante bietet die Basler Unfall­ver­si­che­rung Ihnen einen soliden Alltagsschutz. Sie eignet sich hervorragend für preisbewusste Kunden.

Für einen wirklich guten Schutz ist allerdings die Basler Unfall­ver­si­che­rung Gold die richtige Wahl. Sie wird von Rating-Unternehmen mit Bestnoten bewertet und gilt auch auf Vergleichsportalen als führender Versicherungsschutz.

Das Besondere am Gold-Tarif ist, dass er einen erweiterten Unfallbegriff zulässt. Das bedeutet: Haben Sie beispielsweise einen Unfall aufgrund einer Bewusstseinsstörung, deckt der Marktstandard ein solches Vorkommnis nicht ab. Der Gold-Tarif hingegen, schützt Sie auch in einem solchen Fall.

Ein besonderes Angebot der Basler Unfall­ver­si­che­rung: Solange Sie unter 70 Jahre alt sind, verzichtet die Basler Unfall­ver­si­che­rung auf Gesundheitsfragen. Ausgenommen davon sind zwei spezielle Leistungserweiterungen innerhalb des Gold-Tarifs.

Ein weiterer Zusatzpunkt: Bestehende Krank­hei­ten, die sich gegebenenfalls negativ auf Ihren Heilungsprozess auswirken, sind ebenfalls berücksichtigt.

Sie möchten den Schutz Ihrer Basler Versicherung erweitern? Sechs SicherheitsPLUS-Bausteine bieten Ihnen zusätzliche Leistungen, die Sie rundum absichern:

  • Aktivschutz: Die Basler übernimmt die Kosten für Heilung und spezielle Therapien bei Sportverletzungen. Alles inklusive Verdienstausfallgeld und Reparaturkosten für Sportgeräte, wenn beim Unfall beschädigt.
  • Gliedertaxe 100: Die Gliedertaxe ist optimiert beim Verlust oder bei vollständiger Funktionsunfähigkeit von Körperteilen oder Sinnesorganen
  • Hilfeleistungen: Wenn Sie nach einem Unfall hilfebedürftig sind, unterstützt Die Basler Sie, Ihren Alltag zu bewältigen. Dies reicht von Einkäufen, der Kinderbetreuung bis zur Versorgung von Haustieren.
  • Mitwirkung 100: Sie erhalten volle Leistung, selbst bei Vorerkrankungen oder Gebrechen.
  • Progression Plus: Für die maximale Entschädigungsleistung ab einem Invaliditätsgrad von 75 Prozent.
  • Schmerzensgeld: Bis zu 24.000 Euro für unfallbedingte Verletzungen wie zum Beispiel Knochenbrüche oder Bänderrisse.

Damit Sie den gewünschten Schutz so schnell wie möglich erhalten, lässt sich alles einfach und unkompliziert abwickeln. Deshalb finden Sie die einzelnen Versicherungen der Basler auf den wichtigsten Vergleichs-Plattformen.

Deshalb ist einzig die Basler Gold Unfall­ver­si­che­rung wirklich zu empfehlen

Gegenüber der Basler Unfall­ver­si­che­rung Silber ist die Gold Unfall­ver­si­che­rung klar besser aufgestellt. Zwar ist der Silber-Tarif preisgünstiger, doch sollte niemand bei einer Unfall­ver­si­che­rung zu Gunsten des Preises Abstriche machen.

Bei der Unfall­ver­si­che­rung Silber beträgt der Mitwirkungsanteil lediglich 50%, wofür es bereits die gelbe Karte gibt. Außerdem ist die Gliederachse dieser Police massiv schlechter als beim Gold-Tarif, auch wenn sie bei Weitem besser sein dürfte als bei manch älterer Versicherung.

Die Basler Gold Unfall­ver­si­che­rung umfasst folgende Punkte, die ordentlich geregelt sind:

  • Eigenbewegung
  • Leistungsverbesserungen / Update Garantie
  • Übermüdung / Erschrecken
  • Gesundheitsfragen
  • Erhöhte Kraftanstrengung
  • Geistes- und Bewusstseinsstörung
  • Insektenstiche
  • Ertrinken / Ersticken
  • Kosmetische Operationen
  • Bergungskosten
  • Gliedertaxe

Die Gliederachse des Gold-Tarifs ist hervorragend aufgestellt und selbst für Laien gut zu fassen. Genaugenommen verfügt die Basler Gold über zwei Gliedertaxen – die Gold und die Gold Taxe 100.

Letztere ist gegenüber der ersten noch einmal durchoptimiert und deckt in vielen Bereichen 100% der Unfallschäden ab. Der Mehrpreis für sie beträgt im Schnitt 7-12% pro versicherte Person, was aber für das Preis-Leistungsverhältnis immer noch ausgesprochen günstig ist.

Mit all diesen Vorzügen und den individuell anpassbaren Bausteinen zählt die Basler Gold Taxe 100 nicht ohne Grund zu den guten Unfall­ver­si­che­rungen ohne Gesundheitsfragen am Markt.

Sollten Sie keinerlei gesundheitliche Einschränkungen haben, so wäre der Tarif Basler Gold Mitwirkung 100 ebenso mit als eine der besten Unfall­ver­si­che­rung zu empfehlen.

Basler Unfall­ver­si­che­rung Rechner


Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung