AMBA Versicherung
Betriebshaftpflicht - Versicherung Land- und Forstwirtschaft

Betriebshaftpflichtversicherung Landwirtschaft / Forstwirtschaft

In landwirtschaftlichen und forstwirtschaftlichen Betrieben steckt oft nicht nur viel Herzblut, sondern auch viele Maschinen und oder Tiere. Ob Hof, Erzeugnisse oder Geräte das Kapital für den Landwirt oder Forstwirt darstellen: Eine Reihe von Haftungsrisiken entstehen in einem landwirtschaftlichen und forstwirtschaftlichem Betrieb. Mit einer Betriebshaftpflichtversicherung für Landwirtschaft / Forstwirtschaft kann man die wichtigsten Risiken, die zu Schadensersatzforderungen führen könnten, abdecken.

Inhaltsverzeichnis

Was kann in einer Betriebshaftpflichtversicherung für Landwirte enthalten sein?

Der Versicherungsschutz kann z.B. – je nach Police – umfassen:

  • Nutztierhaltung
  • Hoffeste oder Tag der offenen Tür
  • Teilnahme auch an Messen oder Märkten
  • Photovoltaikanlage
  • Umwelthaftpflicht-Basisdeckung
  • Umweltschadens-Basisdeckung
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, wie z.B. Mähdrescher
  • Kfz bis 6 km/h
  • Betriebsgebäude
  • Bewirtschaftete Flächen
  • Haftung als Produzent von landwirtschaftlichen Produkten

In der Forstwirtschaft ist die Absicherung folgender Risiken häufig von Interesse:

  • Umweltschäden
  • Nutztierhaltung/Pferdehaltung
  • Arbeitsmaschinen, auch nicht zulassungspflichtige Fahrzeuge

Welche Schadensfälle sind z.B. für den Landwirt denkbar?

Die Schadensfälle und -ursachen können vielfältig sein, hier nur ein paar Beispiele:

  • Ein Helfer stürzt im Stall von einer defekten Leiter und verletzt sich dabei schwer, - die Betriebshaftpflicht zahlt Behandlungskosten und Reha-Maßnahme
  • Die Molkerei stellt fest, dass in der gelieferten Milch Stoffe enthalten sind, die sie in der Konzentration nicht akzeptiert, z.B. Antibiotika. Bereits verarbeitete Milch muss zurückgerufen werden, ebenso an deren Verarbeiter weiterverkaufte Milch, was zu Schadensersatzforderungen führt: Die Betriebshaftpflichtversicherung zahlt

Was ist in der Betriebshaftpflichtversicherung versichert?

Versichert sind in der Betriebshaftpflichtversicherung für Landwirtschaft / Forstwirtschaft:

  • Sachschäden
  • Per­sonenschäden
  • Vermögensschäden aufgrund eines vorangegangenen Per­sonenschadens oder Sachschadens

Versichert sind dabei nicht nur der Landwirt oder Forstwirt selbst, sondern auch alle im Betrieb arbeitenden Mitarbeiter sowie Hilfskräfte.

Bedenken sollte man, dass der selbstständige Landwirt/Forstwirt ja auch für alle Schäden haftbar gemacht werden kann, die einer seiner Mitarbeiter verursacht hat. Auch wenn es nur eine schnell angelernte Hilfskraft gewesen war.

Die Betriebshaftpflicht übernimmt im Schadensfall die finanziellen Forderungen, die Dritte geltend machen.

Wer übernimmt die Haftungsprüfung?

Ob ein gesetzlicher Grund für eine Schadenshaftung vorliegt, überprüft die Betriebshaftpflichtversicherung auf eigene Kosten. Sie überprüft, ob ein Schaden

  • Dem Grunde nach und
  • Der Höhe nach

zu ersetzen ist.

Ggf. klärt die Versicherung dies auch auf eigene Kosten vor Gericht und stellt dazu Anwälte. Die Betriebshaftpflicht für Landwirte und Forstwirte trägt dann selbst:

  • Anwaltskosten
  • Gerichtskosten
  • Gutachterkosten
  • Sachverständigenkosten

So hält die Versicherung hier dem Landwirt, bzw. Forstwirt den Rücken frei.

Wieviel kostet die Betriebshaftpflichtversicherung Landwirtschaft / Forstwirtschaft ?

Hier gibt es keine Pauschalantwort zu Kosten, sondern die Prämienhöhe ist abhängig von:

  • Gewähltem Versicherungsumfang / Optionen
  • Höhe der Deckungs­summen
  • Jahresumsatz
  • Größe des Betriebs
  • Anzahl der Mitarbeiter
  • Struktur des Betriebs / Tierhaltung / Anbau landwirtschaftlicher Erzeugnisse
  • Größe des betriebseigenen Geländes

Wir informieren Sie gerne, mit welcher Prämie Sie Ihren individuellen Betrieb gegen Risiken absichern können.

Grundsätzlich gibt es bereits „kleine Betriebshaftpflichtversicherungen“ für Jahresprämien unter 100 Euro. Bei größeren landwirtschaftlichen Betrieben ist dies jedoch i.d.R. nicht angemessen und garantiert keinen ausreichenden Schutz.

Was ist mit Umweltschäden?

In der heutigen Zeit ist es wichtig, auch Umweltschäden abzusichern. In der Betriebshaftpflicht ist auch dies geregelt. Fällt z.B. einem Mitarbeiter ein Fass mit Altöl um und es entsteht ein Umweltschaden, deckt die Betriebshaftpflichtversicherung den Schaden. Zu beachten sind in der Versicherungspolice ggf. individuelle Höchstgrenzen für einzelne Versicherungsbereiche und die Deckungs­summe.

Heute werden in der Regel Deckungs­summen nicht unter 3 Mio Euro für Per­sonen und Sachschäden vereinbart. Möglich ist aber auch ein Abweichen nach oben oder nach unten.

Warum ist die Betriebshaftpflichtversicherung für den Landwirt oder Forstwirt sinnvoll?

Eine Betriebshaftpflichtversicherung Landwirtschaft und Forstwirtschaft ist schon deshalb sinnvoll, weil heute nicht nur Land bewirtet und Bäume abgeholzt werden, sondern oft auch große und schwere Maschinen im Einsatz sind, wo eine Fehlbedienung oder auch ein Unfall fatale Folgen haben kann. Aus Schmerzensgeld, und Behandlungskosten entstehen häufig so hohe Forderungen, dass die Existenz eines Landwirts oder Forstwirt ohne Versicherung gefährdet wäre. Hat man eine Betriebshaftpflicht, so übernimmt diese die Kosten und Haus, Hof und Privatvermögen bleibt unangetastet und damit auch das, was oft als Altersversorgung gedacht ist.

Unterschiedliche Betriebe – unterschiedliche Bedürfnisse

Land- und Forstwirtschaft können ganz unterschiedlich ausgeprägt sein, so gibt es unterschiedliche Pakete innerhalb der Betriebshaftpflichtversicherung für Landwirtschaft / Forstwirtschaft, so z.B. für

  • Reitbetriebe
  • Landwirtschaftliche Lohnbetriebe
  • Landwirtschaft
  • Forstwirtschaft

Aber natürlich auch für Mischformen. In der modernen Landwirtschaft gibt es ja nicht nur Kühe, Weizen und Mais, sondern vielleicht auch:

  • Biogasanlage
  • Wanderschäferei
  • Selbstständige Reitlehrer
  • Anderweitige gewerbliche Tierhaltung
  • Forstbetriebsgemeinschaften
  • Waldgenossenschaften
  • Photovoltaikanlagen

Alle Bereiche haben spezifische Risiken, gegen die man sich absichern kann und auch sollte. Die Kosten der Absicherung betragen nur einen Bruchteil dessen, was auf einen zukommt, falls einmal jemand einen größeren Schaden geltend macht. Im Gegenzug erhält man Sicherheit, gut abgesichert zu sein, falls einmal etwas passiert. Und unverhofft kommt oft.


Beratung gewünscht

Beratung gewünscht

Kontakt AMBA Versicherungsmakler

Kontakt AMBA Ver­sicherungs­makler

Anmeldung digitaler Versicherungsordner

Anmeldung digitaler Versicherungsordner


Betriebshaftpflicht Landwirtschaft und Forstwirtschaft Vergleich


Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung