AMBA Versicherung
Cyberversicherung für Arztpraxis | AMBA Versicherungen

Cyberversicherung für Ärzte, Zahnärzte und Arztpraxis

Im digitalen Zeitalter ist ein Cyberangriff auf eine Arztpraxis so ziemlich das Schlimmste, was einem Arzt passieren kann: Man stelle sich einmal vor, dass alle Computer in der Praxis nicht funktioniere und weder Patientendaten aufgerufen werden können noch Krankenkassenkarten eingelesen werden können. Auch das Ausstellen von Rezepten und Überweisungen wird dann zur Herausforderung.

Berechnen Sie jetzt Ihren Betrag für den Cyberschutz

Noch schlimmer ist es allerdings, wenn Patientendaten an die Öffentlichkeit gelangen, z.B. wer Depressionen, Brustvergrößerungen oder Hämorriden unter den Patienten hat. PR-technisch ist das ein Super-GAU, der für Patientenschwund sorgen könnte. Da ist es gut, dass man sich mit einer Cyberversicherung für Arztpraxen vor den Auswirkungen solcher Schäden schützen kann. Die Versicherung zahlt u.a.:

  • Kosten für IT-Spezialisten
  • Kosten für Krisen-PR
  • Kosten für Umsatzausfall
  • Kosten für Mehraufwand der Mitarbeiter

Selbst bei einer kleinen und überschaubaren Arztpraxis kommen schnell fünfstellige Schadenssummen zusammen.

Inhaltsverzeichnis

Praxisfall: Arztpraxis fängt sich Virus ein

Am Morgen, als die Arzthelferinnen am Empfang die Rechner hochfahren, ließen sich auf keinem Rechner Dateien öffnen. Die Bonner Arztpraxis hatte in den Vortagen zahlreiche Bewerbungen mit Anlagen für eine ausgeschriebene Stelle erhalten. Beim Öffnen einer als Lebenslauf bezeichneten PDF-Anlage öffnete sich das PDF und eine Excel-Tabelle. Beim Öffnen der Dokumente installierte sich automatisch und unbemerkt eine Schadsoftware, die in der Folge alle Dateien auf dem Rechner und im Netzwerk verschlüsselte. Auch die Software für die Telefonanlage wurde davon betroffen.

Konsequenzen des Angriffs für die Arztpraxis

  • Die Arztpraxis musste 4 Tage geschlossen halten
  • Vertrauliche Patientendaten gelangten nach außen
  • Schadenersatzforderungen von Patienten und Webseitenbesuchern wurden geltend gemacht
  • Alle Computer mussten von IT-Experten bereinigt und neu aufgesetzt werden

Der Schaden betrug 69.000 Euro und setzte sich wie folgt zusammen:

  • Umsatzausfall 4 Tage
  • Überstunden Mitarbeiter
  • Unterstützung Patientenkommunikation
  • Kosten für spezialisiertes IT-Team

Als besonders störend hat sich dabei ausgewirkt, dass Patienten weder die Praxis telefonisch noch über die Webseite erreichen konnten. Dadurch wanderten auch einige Patienten zu anderen Ärzten ab.

Was kostet eine Cyberversicherung für eine Arztpraxis?

Die Kosten einer Cyberversicherung für eine Arztpraxis bestimmen sich im Wesentlichen aus dem Umsatz der Praxis und der Ausrichtung des Arztes sowie einer etwaigen Selbstbeteiligung.

Eine Beispielrechnung für einen Allgemeinmediziner mit 1 Million Euro Jahresumsatz, 500.000 Euro Versicherungssumme und 1000 Euro Selbstbeteiligung ergibt bei den unterschiedlichen Gesellschaften bei einem Vergleich in 7/2021 folgende Jahresprämien:

  • VIKTOR: 754,59 €
  • VHV Versicherungen: 761,60 €
  • Allianz: 928,20 €
  • CNA Hardy: 952,00 €
  • MARKEL: 977,58 €
  • HDI: 1.024,59 €
  • Gothaer: 1.029,35 €

Direkt Ihren Beitrag unverbindlich berechnen

Die Versicherungen weichen teilweise bei der versicherten Leistung ab, einige beinhalten auch eine Deckung für Cloud-Ausfall oder Cyber-Diebstahl, andere wiederum nicht. Hier muss man im Einzelfall prüfen, was für die Praxis benötigt wird. Jede Arztpraxis ist anders aufgestellt. Welche Cyber-Versicherung im Einzelfall für Ihre Arztpraxis die Richtige ist, klären wir von AMBA Versicherungen gerne mit Ihnen im persönlichen Gespräch.

Warum sollten Ärzte eine Cyberversicherung haben?

Das Risiko, welches für Unternehmen gilt, gilt auch für Arztpraxen und Zahnarztpraxen. Der Schaden ist dabei oft sehr groß und oft geht es um sensible Patientendaten. Wird der Diebstahl von Patientendaten öffentlich, ist mit einem öffentlichen „Shitstorm“ im Internet und massiver Patientenabwanderung zu rechnen. Eine Cyberversicherung deckt die finanziellen Schäden, stellt schnell IT-Experten zur Verfügung und finanziert ggf. auch Krisen-PR zur Abmilderung negativer Konsequenzen. Daher sollte eine Cyberversicherung zum Standard gehören. Schon der Anhang zu einer Bewerbung oder ein Mitarbeiter, der auf einer infizierten Webseite surft, reicht für ein Unglück aus. Das Risiko eines Hacker-Angriffs ist ca. 30x größer als das eines Brandes in der Arztpraxis und gehen einen Brand ist jede Arztpraxis versichert.

Ärzte gelten wegen ihres vermuteten hohen Einkommens unter Hackern als „gut erpressbare Berufsgruppe“, weswegen immer wieder erheblicher Schaden in Arztpraxen verursacht wird. Oft zahlen betroffene Ärzte still und leise das „Lösegeld“, um weiter arbeiten zu können. Schäden entstehen durch:

  • Betriebsunterbrechungen, in denen nicht auf Daten zugegriffen werden kann
  • Kosten für IT-Fachleute
  • Verlust von Patientendaten
  • Schadenersatzansprüche von Geschädigten
  • Strafen, weil Datenschutzrechte verletzt wurden#
  • Verseuchte Software oder gar Hardware

Auch wenn das Bundesamt für Sicherheits- und Informationstechnologie empfiehlt, Lösegeldforderungen nicht nachzukommen, ist das für viele Ärzte / Zahnärzte der schnellste und billigste Weg, wieder eigene Systeme nutzen zu können. Ob dieser Leistungsbaustein bei der Cyberversicherung enthalten ist oder nicht, ist prämienrelevant und beim Abschluss eine Überlegung wert.

Präventionsmaßnahmen können Prämie senken

Wer z.B. besondere Präventionsmaßnahmen durchführt, wie z.B. wöchentliches Backup aller relevanten Daten und eine geeignete Antivirensoftware benutzt, kann seine Prämie ebenso senken wie derjenige, der grundsätzliche keine ec-Karten-Zahlungen oder Kredit­kartenzahlungen in der Arztpraxis entgegen nimmt.

Ihr Assekuranz-Makler-Büro-Allgäu (AMBA) berät Sie gerne, welche Cyberversicherung für Ihre Praxis die geeignetste und günstigste Variante ist. Dazu stehen uns eine Vielzahl unterschiedlicher Gesellschaften und Tarife zur Verfügung. Verzichten Sie nicht auf den Schutz gegen Cyberangriffe, sondern schützen sich wirkungsvoll.

Genau, wie Sie Ihre Praxis gegen Ausfall ver­sichern.


Beratung Cyberversicherung für Ärzte

Kontakt AMBA Ver­sicherungs­makler


Vergleich Cyberversicherung für Arztpraxen

Direkt zum unverbindlichen Vergleich für Cyberschutz für Ärzte


Entscheider News

Entscheider News 2022 - Ausgabe 3

Entscheider News 2022 - Ausgabe 3

Welche Haftungspflichten für Handwerker gelten, wie sich Influencer, YouTuber und Blogger richtig ver­sichern, warum die Betriebshaftpflicht auch für Subunternehmer wichtig ist und ob Unternehmen eine Lebensversicherung brauchen, erfahren Sie in dieser Ausgabe der Entscheider News.
Entscheider News 2022 - Ausgabe 2

Entscheider News 2022 - Ausgabe 2

In dieser Ausgabe erfahren Sie, was Sie bei der Absicherung Ihres Betriebsinventars beachten müssen, warum Unternehmen eine D&O-Versicherung brauchen, was sich für Juristen ändert und welche Policen für Selbstständige unabdingbar sind.
Entscheider News 2022 - Ausgabe 1

Entscheider News 2022 - Ausgabe 1

Das neue Gewerbemagazin hält vier spannende Themen bereit. Zum Beispiel wie ein Dienstrad für viele Beschäftige ein attraktives Benefit darstellen kann, welche Fehler Sie bei der Absicherung Ihres Betriebsgebäudes vermeiden sollten, Tipps wie Sie Mitarbeiter langfristig binden können und warum Sie Ihre Gewerbeversicherung regelmäßig auf Aktualität prüfen sollten.