Ihr Versicherungsmakler | Sicherheit für Sie & Ihre Familie
Schutz beim Hausbau: Feuerrohbauversicherung verstehen

Wohngebäudeversicherung: Rohbau vor Feuer schützen

Bauherren möchten sich beim Hausbau gegen verschiedene Risiken absichern, die Ihr Eigentum scho vor dem Einzug bedrohen können. Eine wesentliche Komponente dabei ist die Wohngebäudeversicherung, die Schutz vor finanziellen Verlusten bei Schäden am Gebäude bietet. Ein spezielles Segment dieser Versicherung ist die Feuerrohbauversicherung, die gerade während der Bauphase von entscheidender Bedeutung ist. Sie übernimmt Kosten, die beispielsweise bei einem Brand entstehen können. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über die Feuerrohbauversicherung.
 
Die Rohbauversicherung für das Gebäude

Rohbau kostenlos ver­sichern

Vergleich starten


 

Was ist eine Feuerrohbauversicherung?

 

Die Feuerrohbauversicherung ist ein Bestandteil der Wohngebäudeversicherung, der speziell darauf abzielt, Schäden abzudecken, die während des Bauprozesses auftreten können. Sie bietet Bauherren Schutz vor den finanziellen Folgen von Feuer, Blitzschlag und Explosionen, die das Bauprojekt beeinträchtigen könnten. Dabei deckt sie nicht nur die Kosten für Reparaturen oder den Wiederaufbau des Gebäudes selbst ab, sondern auch die Aufräum- und Entsorgungskosten nach einem Schadenereignis ab.

Die Feuerrohbauversicherung tritt in Kraft, sobald der Bau eines neuen Gebäudes beginnt und bietet Schutz bis zum Abschluss der Bauarbeiten. Dies umfasst den Zeitraum von der Errichtung des Rohbaus bis zur Fertigstellung des Gebäudes und der Bauabnahme. In dieser Phase sind Baustellen besonders anfällig für Schäden durch Feuer, daher ist eine umfassende Absicherung unerlässlich.

Die Feuerrohbauversicherung ist somit ein unverzichtbarer Bestandteil der Wohngebäudeversicherung während der Bauphase eines neuen Hauses und bietet Schutz vor den finanziellen Risiken, die mit Schäden während des Bauprozesses verbunden sind.
 
 

Warum ist eine Feuerrohbauversicherung wichtig?

 
Während des Bauprozesses sind verschiedene Risiken vorhanden, die zu erheblichen finanziellen Verlusten führen können. Ein Kabelbrand, Feuer oder eine Explosion können nicht nur das halbfertige Wohngebäude zerstören, sondern auch die bereits verbauten Materialien und Ausrüstungen beschädigen. Ohne eine angemessene Absicherung durch eine Feuerrohbauversicherung müssen die Kosten für Reparaturen oder den Wiederaufbau komplett aus eigener Tasche getragen werden, was zu erheblichen finanziellen Belastungen führen kann.
 
In der Wohngebäudeversicherung sollten die Gefahren Feuer, Leistungswasser, Sturm und Hagel versichert sein
 

Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

In vielen Ländern ist der Abschluss einer Feuerrohbauversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Diese Vorschrift dient dazu, Bauherren und Bauunternehmen vor den finanziellen Risiken von Schäden während des Bauprozesses zu schützen und sicherzustellen, dass der Bau ordnungsgemäß abgesichert ist.
 

Schutz vor Haftungsrisiken

Als Bauherr tragen Sie die Verantwortung für die Sicherheit auf der Baustelle. Wenn durch ein Schadensereignis wie Feuer oder Explosion Per­sonen zu Schaden kommen oder fremdes Eigentum beschädigt wird, können Sie haftbar gemacht werden. Eine Bau­herren­haft­pflicht bietet eine sinnvolle Ergänzung zur Feuerrohbauversicherung.
 
 

Leistungen und Deckungsumfang

 

Die Feuerrohbauversicherung bietet einen umfassenden Deckungsumfang, der verschiedene Leistungen umfasst, um den Bauherrn während der Bauphase abzusichern. Es ist wichtig, die genauen Leistungen und den Deckungsumfang in den Versicherungsbedingungen zu prüfen und gegebenenfalls individuelle Anpassungen vorzunehmen, um sicherzustellen, dass Ihr Bauprojekt optimal geschützt ist.

Leistungen der Rohbauversicherung
 

1. Schutz vor Schäden durch Brand, Blitzschlag und Explosion

Die Versicherung deckt Schäden am Rohbau, die durch Feuer, Blitz und Explosion verursacht wurden. Dies umfasst sowohl direkte Schäden am Gebäude als auch Folgeschäden, die durch diese Ereignisse entstehen können. Darüber hinaus übernimmt der Versicherer auch die Kosten für beschädigte Baustoffe, Materialien und Bauelemente, wie z.B. Geräte und Werkzeuge.
 

2. Reparatur- und Wiederaufbaukosten

Im Falle eines Schadensereignisses übernimmt die Feuerrohbauversicherung die Kosten für Reparaturen oder den Wiederaufbau des beschädigten Gebäudes. Dadurch wird sichergestellt, dass der Bauprozess fortgesetzt werden kann, ohne dass der Bauherr finanziell belastet wird.
 

3. Aufräum- und Entsorgungskosten

Die Versicherung deckt auch die Kosten für die Aufräum- und Entsorgungsarbeiten nach einem Schadenereignis ab. Dies umfasst die Beseitigung von Trümmern, das Entfernen von beschädigten Bauteilen und die Entsorgung von Abfallmaterial.
 

4. Zusätzliche Leistungen

Je nach Versicherungsgesellschaft und Tarif können weitere Leistungen im Rahmen der Feuerrohbauversicherung angeboten werden. Dazu gehören beispielsweise die Kosten für die Anmietung von Ersatzräumen oder die Unterbringung von Bauarbeitern während der Reparatur- oder Wiederaufbauarbeiten.
 

In welchen Fällen bietet die Feuerrohbauversicherung keinen Schutz?

Die Feuerrohbauversicherung deckt keine Kosten für Schäden durch Sturm, Hagel, Leitungswasser und andere Wasserschäden ab. Diese Risiken werden erst abgedeckt, wenn die Versicherung als Wohngebäudeversicherung fortgeführt wird. Falls der Schaden durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz verursacht wurde, kann die Versicherung ihre Leistungen kürzen oder verweigern. Je nach gewähltem Tarif können auch Brandstiftung oder grobe Fahrlässigkeit in den Versicherungsschutz aufgenommen werden.
 
 

Feuerrohbauversicherung als Vorversicherung

 

Die Feuerrohbauversicherung kann entweder separat gegen Gebühr abgeschlossen werden oder als kostenfreie Vorversicherung in eine Wohngebäudeversicherung integriert werden. Die Kombination beider Versicherungen ist für Bauherren oft kostengünstiger, da viele Versicherungsgesellschaften eine Feuerrohbauversicherung als kostenlosen Zusatz zur Ge­bäude­ver­si­che­rung anbieten. Beitragsfreier Schutz gilt üblicherweise für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten. Einige Anbieter bieten jedoch auch eine kostenlose Feuerrohbauversicherung für bis zu zwölf Monate an oder bis das Haus bezugsfertig ist.

Bevor Sie sich für die Feuerrohbauversicherung entscheiden, ist es ratsam, die Leistungen und Tarife der Wohngebäudeversicherung zu prüfen, da die Wahl des Anbieters der Feuerrohbauversicherung Sie auch an eine bestimmte Ge­bäude­ver­si­che­rung bindet. Diese Bindung gilt in der Regel für mindestens ein Jahr, wobei einige Versicherungen auch Mindestvertragslaufzeiten von drei oder fünf Jahren haben können. Daher sollte der gewählte Tarif Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.
 
 

Versicherungsvergleich: So wählen Sie die richtige Feuerrohbauversicherung?

 

im Vergleich die passenden Bauversicherungen finden
 

Um eine Feuerrohbauversicherung abzuschließen, können Sie sich gerne an uns als Ver­sicherungs­makler wenden. Es ist ratsam, verschiedene Angebote zu ver­gleichen und sich eingehend beraten zu lassen, um die passende Versicherung für Ihr Bauprojekt zu finden. Dabei sollten Sie nicht nur auf den Preis, sondern auch auf den Leistungsumfang und die Servicequalität achten.

Hier sind die Schritte, die Sie nacheinander bei einem Versicherungsvergleich durchführen sollten, bevor Sie eine Feuerrohbauversicherung abschließen:
 

1. Versicherungsbedarf ermitteln

Zunächst sollten Sie den Versicherungsbedarf für Ihr Bauprojekt ermitteln. Berücksichtigen Sie dabei den Wert des Bauvorhabens, die Bauzeit und die potenziellen Risiken, denen das Gebäude während der Bauphase ausgesetzt ist.
 

2. Versicherungsanbieter ver­gleichen

Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Versicherer, um die beste Feuerrohbauversicherung für Ihre Bedürfnisse zu finden. Achten Sie dabei nicht nur auf den Preis, sondern auch auf den Deckungsumfang, die Versicherungsbedingungen und die Serviceleistungen der Versicherungsgesellschaft. Nutzen Sie dafür gerne unseren Vergleichsrechner mit namhaften Wohngebäude Versicherer, wie z. B. der VHV.
 

3. Versicherung beantragen

Beantragen Sie die Feuerrohbauversicherung bei dem Versicherungsanbieter Ihrer Wahl. Füllen Sie dazu das Antragsformular aus und reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen ein, die zur Prüfung Ihres Versicherungsantrags benötigt werden.
 

4. Versicherungsschutz aktivieren

Sobald Ihr Versicherungsantrag genehmigt wurde und Sie die vereinbarte Prämie bezahlt haben, tritt der Versicherungsschutz in Kraft. Sie erhalten eine Versicherungspolice, die alle relevanten Informationen zu Ihrer Feuerrohbauversicherung enthält.
 

5. Überprüfen Sie die Versicherungsbedingungen

Lesen Sie Ihre Versicherungspolice sorgfältig durch und überprüfen Sie die Versicherungsbedingungen. Stellen Sie sicher, dass alle vereinbarten Leistungen und Deckungsumfänge korrekt aufgeführt sind und dass Sie alle Bedingungen und Ausschlüsse verstehen.
 

6. Versicherungspolice aufbewahren

Bewahren Sie Ihre Versicherungspolice an einem sicheren Ort auf und halten Sie alle relevanten Kontaktdaten Ihres Versicherungsanbieters griffbereit. Im Falle eines Schadensereignisses können Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Versicherer wenden und die Schadensabwicklung in die Wege leiten. Zur einfacheren Handhabung Ihrer Versicherungspolicen stellen wir unseren Kunden eine Kunden-App zur Verfügung, über die sie die gesamte Kommunikation mit dem Versicherer sicherstellen können.

Durch die rechtzeitige Absicherung Ihres Bauprojekts mit einer Feuerrohbauversicherung können Sie sich vor den finanziellen Risiken von Schäden während der Bauphase schützen und dafür sorgen, dass Ihr Bauvorhaben reibungslos verläuft.

Feuerrohbauversicherung

Vergleich starten


 

Fazit

 

Die Feuerrohbauversicherung ist eine wichtige Absicherung für Bauherren und Eigentümer und sichert ein Gebäude während des Hausbaus gegen Feuer, Brandschäden oder Blitzschlag ab. Sie übernimmt die entstehenden Kosten für den Wiederaufbau und trägt dazu bei, Ihr Bauprojekt vor unvorhergesehenen Risiken zu schützen. Auch Schäden an Baumaterialien sowie durch Löscharbeiten und Rauch sind in diesem Versicherungsschutz enthalten.

Wenn Sie ein Bauprojekt planen oder bereits in der Bauphase sind, sollten Sie daher unbedingt eine Feuerrohbauversicherung in Betracht ziehen, um sich optimal abzusichern. Für die Beantragung eines Kredits zur Hausfinanzierung über eine Bank wird oft eine Feuerrohbauversicherung als Voraussetzung gefordert. Diese Versicherung kann entweder separat abgeschlossen werden oder als Teil einer Wohngebäudeversicherung zu günstigeren Konditionen angeboten werden. In vielen Fällen ist die Feuerrohbauversicherung innerhalb der ersten sechs Monate in Kombination mit einer Ge­bäude­ver­si­che­rung kostenfrei.

Um das Gebäude während der gesamten Bauzeit effektiv zu schützen, ist es ratsam, die Feuerrohbauversicherung vor Beginn der Bauarbeiten abzuschließen. Ein Vergleich der Preise verschiedener Versicherungsanbieter kann dabei helfen, die besten Angebote für eine Feuerrohbauversicherung zu finden.

Möchten Sie mehr über die Feuerrohbauversicherung erfahren oder ein individuelles Angebot erhalten? Kontaktieren Sie uns noch heute über unsere Kontaktseite und lassen Sie sich persönlich beraten!


Häufige Fragen

Ist ein Rohbau versichert?

Ja, ein Rohbau kann durch eine spezielle Versicherung, die Rohbauversicherung oder Feuerrohbauversicherung, abgedeckt sein.

 

Wann Wohngebäudeversicherung abschließen Neubau?

 

Es ist ratsam, eine Wohngebäudeversicherung für einen Neubau ab dem Zeitpunkt des Baubeginns oder sobald das Gebäude rohbauversichert ist, abzuschließen.

 

Was beinhaltet die Feuerrohbauversicherung?

 

Eine Feuerrohbauversicherung beinhaltet die versicherte Gefahren Feuerrisiko, Brand, Blitzschlag oder Explosion. Sie kann auch Zusatzleistungen wie die Deckung von Material- und Bauelementenschäden umfassen.

 

Wann endet die Feuerrohbauversicherung?

 

Die Feuerrohbauversicherung endet üblicherweise mit der Fertigstellung des Gebäudes, wenn das Haus bezugsfertig ist bzw. wenn der Bauherr die Baufertigstellung meldet.

 

Ist eine Gebäudefeuerversicherung Pflicht?

 

In Deutschland besteht keine gesetzliche Pflicht zum Abschluss einer Gebäudefeuerversicherung. Allerdings kann sie von Hypothekengebern oder Kreditgebern als Bedingung für die Finanzierung eines Gebäudes verlangt werden.

 

Was ist bei einer Rohbauversicherung versichert?

 

Bei einer Rohbauversicherung sind in der Regel Schäden am Rohbau selbst versichert, die durch bestimmte Risiken wie Feuer, Blitzschlag oder Explosion entstehen. Je nach Versicherung können auch Schäden an Baustoffen und Bauelementen abgedeckt sein.

 

Gibt es noch weitere Bauversicherungen?

 

Neben der Bauleistungsversicherung und Bau­herren­haft­pflicht gibt es weitere Zusatzversicherungen für Bauvorhaben. Hierunter zählen die Risiko­lebens­ver­si­che­rung, Berufs­unfähig­keitsversicherung, Bauhelferversicherung und Haus­rat­ver­si­che­rung.


Über den Autor
Daniel Moser ist Versicherungsmakler und Gründer von AMBA Versicherungen

Daniel Moser, Ver­sicherungs­makler und Gründer von AMBA Versicherungen

Fachwirt für Finanzberatung (IHK), Master-Consultant in Finance und Finanzwirt mit 20 Jahren Erfahrung


Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
AMBA Assekuranz-Makler-Büro-Allgäu hat 4,96 von 5 Sternen 319 Bewertungen auf ProvenExpert.com