Ihr Versicherungsmakler | Sicherheit für Sie & Ihre Familie
Pantum Detect Bluttest: Früherkennung von Krebs leicht gemacht

Pantum Detect: Revolution in der Früherkennung von Krebs mit einem simplen Bluttest

Was ist Pantum Detect und wie verlässlich ist er bei der Krebsfrüherkennung? In diesem Artikel klären wir auf, wie der innovative Bluttest funktioniert, für wen er geeignet ist und welche Kosten auf Sie zukommen könnten. Pantum Detect repräsentiert eine fortschrittliche Technologie in der Welt der Onkologie und verspricht, durch die Analyse spezifischer Biomarker im Blut, potenzielle Krebserkrankungen und deren Vorstufen zu identifizieren. In diesem Artikel klären wir Sie darüber auf, wie der Test funktioniert, prüfen seine Zuverlässigkeit und die damit verbundenen Kosten.

 

Das Wichtigste auf einen Blick

 

 Der Pantum Detect Bluttest bietet die Möglichkeit, Krebserkrankungen und deren Vorstufen frühzeitig zu erkennen, indem er allgemeine Biomarker im Blut identifiziert, die auf Krebs hinweisen.

 Die frühzeitige Erkennung von Krebs durch Pantum Detect kann die Heilungschancen verbessern und die Notwendigkeit invasiver Behandlungen reduzieren. Bildgebende Verfahren werden anschließend zur genauen Lokalisierung eingesetzt.

 Die gesetzlichen Krankenkassen finanzieren den Bluttest derzeit nicht. Jedoch werden die Kosten für den Pantum Detect Krebs-Scan von der HanseMerkur Zusatzversicherung übernommen, die auch für eventuelle Folgeuntersuchungen aufkommt.
 


 

Pantum Detect Bluttest – Ein Meilenstein in der Krebsdiagnostik

 

Illustration eines Bluttests mit Pantum Detect zur Krebsdiagnostik

Der Pantum Detect Bluttest ist ein bedeutender Durchbruch in der Krebsdiagnostik. Dieses innovative Verfahren zielt darauf ab, Tumorzellen oder durch Tumore veränderte DNA im Blut frühzeitig zu identifizieren, bevor Symptome auftreten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Früherkennungsmethoden kann Pantum Detect Krebsarten aufspüren, für die es bisher keine zuverlässigen Untersuchungen gab. Der Test basiert auf der Erkennung allgemeiner Biomarker wie TKTL1 und Apo10, die auf Krebs oder Krebsvorstufen hinweisen können.

Dieser jährliche Test richtet sich an Per­sonen, die asymptomatisch sind, aber dennoch eine Krebserkrankung frühzeitig erkennen möchten, um die Chancen auf Heilung zu verbessern. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass der Pantum Detect Bluttest nicht zur Diagnose eines akuten Verdachts auf eine Krebserkrankung bei Vorliegen von Symptomen gedacht ist. In einem solchen Fall sollte unverzüglich ein Facharzt aufgesucht werden.
 
 

Die Bedeutung von früher Diagnose für die Heilungschancen bei Krebs

 

Die frühzeitige Erkennung von Krebserkrankungen mit dem Pantum Detect kann die Prognose und Lebenserwartung der Patientinnen und Patienten verbessern und die Chancen auf Heilung erhöhen. Je früher Krebs erkannt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Behandlung weniger invasiv und belastend ist, was wiederum zu einer schnelleren Genesung und besseren Lebensqualität führt.

Zudem können durch die Früherkennung auch die Behandlungskosten gesenkt werden, da umfangreiche und kostenintensive Therapien möglicherweise vermieden werden. Der Pantum Detect bietet somit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge und kann als Teil einer umfassenden Krebsvorsorgestrategie betrachtet werden.
 
 

Schritt für Schritt: Der Ablauf des Krebs-Scans mit Pantum Detect

 
Ablauf Krebs Scan
 

Der Ablauf des Krebs-Scans mit Pantum Detect ist ein gründlicher und durchdachter Prozess. Er umfasst folgende Schritte:

 Venöse Blutentnahme

 Analyse des Blutes

 Kommunikation der Ergebnisse

 Gegebenenfalls anschließende Bildgebungsverfahren wie MRT oder PET/CT
 

Blutabnahme und Analyse

Der erste Schritt des Krebs-Scans ist die Blutentnahme. Hierfür werden 2 ml Blut benötigt, das zur Laboranalyse geschickt wird. Es gibt bestimmte Voraussetzungen, die vor der Blutabnahme beachtet werden müssen. Patienten sollten zuvor eine Mahlzeit zu sich nehmen und anschließend 1,5 Stunden nüchtern bleiben. Bestimmte Erkrankungen oder Medikamente sowie kürzliche Tätowierungen oder MRTs können ein Ausschlusskriterium sein.

Die Blutentnahme darf nur in zugelassenen Entnahmestellen erfolgen. Eine Übersicht der Orte wird im PanTum Detect Portal anhand der Postleitzahl oder des Ortes zur Verfügung gestellt, wo auch gleich ein Termin ausgewählt werden kann. Für weitere Informationen ist auch eine Kontaktaufnahme per E-Mail möglich.

Ein Krebs Bluttest wird verwendet, um die Blutprobe zu analysieren. Der Krebs-Scan umfasst eine Analyse von 16 typischen Krebsmutationen und 8 Eiweißen. Wenn die Blutprobe aufgrund von Transport- oder Lagerschäden nicht analysierbar ist, kann über das Portal ein neuer Termin für die Blutentnahme vereinbart werden.
 

Besprechung und bildgebende Verfahren



Sollten die Ergebnisse des Pantum Detect Bluttests auffällig sein, wird ein Beratungsgespräch in Form einer ärztlichen Videosprechstunde arrangiert. In diesem Gespräch werden die Befunde diskutiert und das weitere Vorgehen geplant.

Die bildgebenden Verfahren zur Lokalisierung eines Tumors umfassen MRT und/oder PET/CT und werden unter ärztlicher Weisung durchgeführt. Diese kommen nur bei hinreichendem Verdacht zum Einsatz, um die Heilungschancen durch frühzeitige Erkennung von Tumoren zu verbessern. Ein auffälliges Testergebnis bedarf einer weiterführenden diagnostischen Folgeuntersuchung durch einen Facharzt.

Die Kosten für ein bildgebendes Verfahren nach einem auffälligen Bluttestergebnis werden von der HanseMerkur Zusatzversicherung erstattet.
 

Eventuelle Behandlungsoptionen

Die frühe Diagnose von Krebs kann zu weniger invasiven Behandlungsmethoden führen. Dies kann die Lebensqualität der Patienten erheblich verbessern. Der Krebs-Scan ist als ein umfassendes Krebsfrüherkennungsprogramm konzipiert, das von der Früherkennung bis zur Behandlung eine 360°-Betreuung verspricht.

Dies unterscheidet ihn von anderen Versicherungen, die lediglich bei einer Krebs-Diagnose leisten.
 
 

Kostenträger des Krebs-Scans: Wer finanziert den Pantum Detect?

 

Die Kosten für den Pantum Detect Bluttest werden von der HanseMerkur Zusatzversicherung Krebs-Scan übernommen. Im Falle eines positiven Testergebnisses übernimmt die Zusatzversicherung auch die Kosten für die Erstuntersuchung und die telemedizinische Betreuung. Die Zusatzversicherung bietet neben dem Bluttest zusätzliche Leistungen wie privatärztliche Behandlung durch Krebsspezialisten und die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer. Ergänzend werden ein Kurtagegeld und die Übernahme von Transportkosten bei Gehunfähigkeit durch die Versicherung abgedeckt.

Es ist wichtig zu betonen, dass der Pantum Detect Bluttest als Bestandteil des jährlichen Krebs-Scan Programms der HanseMerkur für die Krebsfrüherkennung genutzt wird. Der Krebs-Scan stellt eine reine Privatleistung dar und die Kosten werden derzeit weder von privaten noch von gesetzlichen Krankenkassen getragen.

Beitrag berechnen

 

Zugang zum Krebs-Scan: Voraussetzungen für den Abschluss einer Hanse Merkur Krebsversicherung

 

Die Hanse Merkur Krebsversicherung deckt sämtliche bösartigen Tumore einschließlich Leukämie, Lymphome sowie gutartige hirneigene Tumore ab und bietet neben einer Sofortauszahlung nach Krebsdiagnose auch stationäre Leistungen und finanzielle Zuwendungen. Bei der Hanse Merkur Krebsversicherung beträgt die Wartezeit für den Tarif Krebs-SCHUTZ Stationär drei Monate und für den Tarif Krebs-SCHUTZ Diagnosegeld sechs Monate. Eine Krebs-Versicherung wie diese ist besonders wichtig, um finanzielle Sicherheit im Falle einer Krebserkrankung zu gewährleisten.

Per­sonen über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland und Versicherungsschutz bei einer deutschen gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung (GKV) können eine Hanse Merkur Krebs-Scan-Versicherung abschließen. Es gibt zwei Tarifoptionen für das Diagnosegeld: eine bis 65 Jahre und eine lebenslange Option. Zweitere hat keine Altersbeschränkungen für den Abschluss der Versicherung und gewährt einen lebenslangen Versicherungsschutz.

Die Zusatzversicherung zur Früherkennung von Krebs bedingt das Beantworten von Gesundheitsfragen nach Krebserkrankungen in den vergangenen zehn Jahren für die Beantragung des Versicherungsschutz.

Krebs Scan

jetzt beantragen


 

Ergänzung konventioneller Methoden: Wie der Krebs-Scan das Spektrum der Krebsvorsorge erweitert

 

Der Krebs-Scan mit Pantum Detect stellt eine wichtige Ergänzung zu konventionellen Methoden dar und erweitert das Spektrum der Krebsvorsorge. Durch den Nachweis von im Blut zirkulierenden Tumorzellen, die durch Zellzerfall größerer Tumore entstehen, kann der Krebs-Scan nahezu alle Krebsarten und -vorstufen frühzeitig identifizieren.

Auch nach einem Krebs-Scan sollten Patienten weiterhin die etablierten Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen, um das Risiko zu umgehen, dass etwas übersehen wurde und somit die Chancen auf Früherkennung zu maximieren.
 

Lücken in der konventionellen Vorsorge

Aktuelle Programme zur Krebsfrüherkennung decken nur 45 Prozent der Krebsneuerkrankungen ab und bestehen hauptsächlich aus manuellen Untersuchungen sowie bildgebenden Verfahren mit Einschränkungen. Der Pantum Detect Bluttest ergänzt die traditionelle Krebsvorsorge, indem er als Pre-Test spezifische Marker im Blut nachweist, die auf Krebserkrankungen hindeuten können.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass bei einem akuten Krebsverdacht oder dem Vorliegen von Symptomen immer ein Facharzt konsultiert werden sollte, um eine präzise Diagnose zu stellen.
 

Identifizierung verschiedener Krebsformen

Illustration von Tumorzellen zur Veranschaulichung der Krebsidentifizierung mit Pantum Detect
 

Der Pantum Detect Bluttest ist als jährliches Screening-Instrument gedacht, um nahezu alle Krebsarten zu erkennen und die Krebsvorsorge zu vereinfachen. Im Vergleich zu traditionellen Methoden, die sich oft auf spezifische Krebsarten wie Brust- oder Darmkrebs konzentrieren, kann der Pantum Detect Bluttest eine breitere Palette von rund 300 Krebsformen abdecken.

Zwei Schlüsselbiomarker, TKTL1 und DNaseX (Apo10), werden im Krebs-Scan genutzt, um metabolische Umprogrammierungen bei Tumorprogression zu erkennen und beispielsweise Lungenkrebs von benignen Lungenläsionen zu differenzieren. Durch die Nutzung dieser Biomarker wirbt der Pantum Detect Bluttest damit, Hinweise auf alle Krebsarten feststellen zu können.
 
 

Zeitfaktor beim Krebs-Scan: Gibt es Wartezeiten?

 

Die Verfügbarkeit von Terminen für den Pantum Detect Krebs-Scan kann schwanken, und in einigen Fällen waren Nutzer gezwungen, ihren Termin bis zu vier Wochen im Voraus zu buchen. Regionale Unterschiede in der Anzahl teilnehmender Arztpraxen können zu längeren Wartezeiten führen, weshalb eine frühzeitige Terminbuchung empfohlen wird.

Derzeit ist nur eine begrenzte Anzahl von Arztpraxen in Deutschland für die Blutentnahmen von Pantum Detect zertifiziert, was Einfluss auf die Terminwahl und Wartezeiten hat, allerdings wird das Netzwerk stetig ausgebaut. Einige Praxen führen Blutentnahmen für Pantum Detect nur an spezifischen Tagen durch, was die Wartezeiten aufgrund der Notwendigkeit einer effizienten Probehandhabung und des Transports beeinflussen kann.
 
 

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Krebs-Scan

 

Der Pantum Detect Bluttest hat eine Sensitivität von 95,2% und eine Spezifität von 99,5%. Das bedeutet, dass ein Restrisiko für falsch-negative und falsch-positive Ergebnisse besteht. Die HanseMerkur bietet dafür umfangreiche Assistance-Leistungen in allen Phasen der Diagnose und Behandlung an.

Der Krebs-Scan der Hanse Merkur, ausgezeichnet mit dem Assekuranz Award Innovation Kranken­ver­si­che­rung 2022, deckt 55% der jährlichen Krebsneuerkrankungen ab, für die es bisher keine etablierten Früherkennungsmethoden wie einen Krebstest gibt. Terminvereinbarungen für den Krebs-Scan können schnell und einfach über ein Online-Portal abgewickelt werden. Es gibt jedoch auch Kritik am Pantum Detect Test, etwa Zweifel an der Veröffentlichung in einem medizinischen Journal, den Standards und der Geschwindigkeit der Veröffentlichung sowie an der Fähigkeit des Tests, Krebs in sehr frühen Stadien zu erkennen.


Krebs Scan

jetzt beantragen


 

Zusammenfassung

 

Die Früherkennung von Krebs kann Leben retten. Der Pantum Detect Bluttest, unterstützt von der HanseMerkur Zusatzversicherung, bietet eine revolutionäre Methode zur Früherkennung von Krebs. Der Test deckt nahezu alle Krebsarten ab und füllt Lücken in der herkömmlichen Krebsvorsorge. Durch die Kombination von Pantum Detect und herkömmlichen Methoden können die Chancen auf Heilung und eine längere Lebenserwartung erhöht werden. Bleiben Sie gesund und lassen Sie sich regelmäßig testen, denn früh erkannt, ist Krebs oft heilbar!


Häufig gestellte Fragen

Was kostet ein PanTum Detect Bluttest?

PanTum Detect Bluttest ist bei der HanseMerkur Krebsscan enthalten. Diese Kranken­zusatz­ver­si­che­rung für Krebsfrüherkennung kostet 27,50 Euro monatlich.

Was misst Pantum detect?

Der Pantum Detect misst Enzyme und Glukoseaufnahme, um Tumoren und Krebsvorstufen im Blut aufzuspüren und eine genaue Diagnose von Krebsgenen zu ermöglichen. Daher kann er als Screeningtest zur Identifizierung von Per­sonen dienen, die von weiteren Untersuchungen zur Abklärung des Krebsverdachts profitieren.

Sind Tumormarker im großen Blutbild enthalten?

Nein, Tumormarker sind nicht im großen Blutbild enthalten, sondern müssen separat analysiert werden, um den Verlauf einer Krebserkrankung zu beurteilen. Schilddrüse, Vitamine und Tumormarker sind nicht Bestandteil des großen Blutbilds.

Wie viel kostet ein Tumormarker Test?

Ein Tumormarker-Test kostet in der Regel zwischen 31 und 500 Euro, je nach Art der Untersuchung und ob es sich um privat zu zahlende Untersuchungen handelt. Die Kosten können von 35 bis 75 Euro für Gesunde bis über 500 Euro je nach Suchprogramm betragen.

Was ist das Ziel des Krebs-Scans?

Das Ziel des Krebs-Scans ist es, verschiedene Krebsarten frühzeitig zu erkennen, um die Heilungschancen zu verbessern.


Über den Autor
Daniel Moser ist Versicherungsmakler und Gründer von AMBA Versicherungen

Daniel Moser, Ver­sicherungs­makler und Gründer von AMBA Versicherungen

Fachwirt für Finanzberatung (IHK), Master-Consultant in Finance und Finanzwirt mit 20 Jahren Erfahrung


Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
AMBA Assekuranz-Makler-Büro-Allgäu hat 4,96 von 5 Sternen 318 Bewertungen auf ProvenExpert.com