Ihr Versicherungsmakler | Sicherheit für Sie & Ihre Familie
Hunde-OP-Versicherung finden: Vollschutz für Ihren Liebling

Top Schutz für Vierbeiner: Die beste Hunde-OP-Versicherung für Ihren Fellfreund

Kein Hundebesitzer möchte sich vorstellen, dass sein treuer Begleiter operiert werden muss – doch was passiert, wenn es doch dazu kommt? Eine Hunde-OP-Versicherung kann in solchen Fällen die notwendige finanzielle Unterstützung bieten. Unser Artikel erklärt, wie Sie die richtige Versicherung finden, welche Kosten abgedeckt sind und wie sich die Tarife unterscheiden, damit Ihr Hund im Fall der Fälle bestmöglich versorgt ist.
 
 

Das Wichtigste auf einen Blick

 

 Eine Hunde-OP-Versicherung deckt unerwartet hohe Operationskosten ab; Prämien variieren nach Rasse, Alter und Umfang der Versicherung, wobei es durch Selbstbeteiligungen und Leistungsgrenzen Einschränkungen gibt.

 Es gibt verschiedene Hunde-OP-Versicherungen mit unterschiedlichen Leistungen und Tarifen, bei denen die Höhe der Erstattung sowie die abgedeckten Eingriffe und Behandlungen (wie Unfälle und Krank­hei­ten) variieren.

 Bei der Auswahl einer Hunde-OP-Versicherung sind Faktoren wie Kostenübernahme, Selbstbeteiligung, Deckungsumfang und Einschluss zusätzlicher Leistungen maßgebend; ein Vergleich ist mittels Online-Rechnern möglich, wobei Erfahrungsberichte und Testergebnisse zur Entscheidungsfindung beitragen können.

OP-Versicherung

direkt ver­gleichen


 

Warum eine Hunde-OP-Versicherung wichtig ist

 

Hund mit Verletzung
 

Die Hunde-OP-Versicherung bietet finanzielle Sicherheit für Hundehalter bei unerwartet hohen Operationskosten. Tatsächlich können Eingriffe wie Tumoroperationen, Zahnextraktionen und Kreuzbandrisse mehrere Tausend Euro kosten. Ohne eine Hunde-OP-Versicherung stellen diese Kosten eine enorme finanzielle Belastung für den Hundehalter dar. Eine Hundeversicherung, insbesondere eine Operationskostenversicherung, ist daher eine sinnvolle Investition für verantwortungsbewusste Hundehalter.

Eine OP Versicherung für Hunde ermöglicht es Hundehaltern, hohe Operationskosten zumindest teilweise erstattet zu bekommen, und stellt damit eine wichtige Unterstützung im Krankheitsfall dar. Die Prämien hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Hunderasse, gewählte Zahlweise und dem Alter des Hundes sowie der gewählten Tarifvariante ab.

Beachten Sie jedoch, dass es neben den allgemeinen Leistungen auch Einschränkungen bei Hunde-OP-Versicherungen gibt. Diese können Selbstbeteiligungen, jährliche Leistungsgrenzen und Altersbeschränkungen für den Versicherungsabschluss umfassen. Daher ist es entscheidend, sich gut zu informieren und die Absicherung zu wählen, die am besten zu Ihren Bedürfnissen und denen Ihres Vierbeiner passt.
 

Frühzeitiger Versicherungsabschluss – ein Muss für Hundebesitzer

Es ist klug und vorausschauend, frühzeitig eine Hunde-OP-Versicherung abzuschließen. Dies ermöglicht es, im Ernstfall schnell und ohne finanzielle Sorgen zu handeln. Die Kosten für Operationen können unerwartet hoch ausfallen – eine Versicherung schützt vor diesem finanziellen Risiko. Darüber hinaus deckt sie eine breite Palette an Behandlungen ab, von Notfällen bis zu geplanten Eingriffen, und kann sogar Nachsorge und Reha einschließen, was die Genesung des Hundes erheblich unterstützt.

Das Alter und die Gesundheit des Hundes beeinflussen den Versicherungsbeitrag. Jüngere, gesunde Hunde profitieren oft von niedrigeren Beiträgen, während für ältere Hunde ein höherer Beitrag fällig wird oder solche mit Vorerkrankungen eventuell keinen Versicherungsschutz mehr erhalten. Es ist daher empfehlenswert, sich frühzeitig um eine Versicherung zu bemühen, um von günstigeren Konditionen zu profitieren und um sicherzustellen, dass der Hund im Bedarfsfall abgesichert ist.

Abschließend lässt sich sagen, dass ein frühzeitiger Abschluss viele Vorteile hat. Es ermöglicht ein schnelles und effektives Handeln im Notfall, schützt vor unvorhergesehener finanzieller Belastung und deckt eine Vielzahl von Behandlungen und Operationen ab. Es ist daher ratsam, frühzeitig eine Hunde-OP-Versicherung abzuschließen, um sicherzustellen, dass man im Falle einer Notwendigkeit für eine Operation bestmöglich gewappnet ist.
 
 

Leistungen der OP-Versicherung für Hunde

 

Als Experte für Tierversicherungen raten wir Ihnen: Augen auf beim Tarifvergleich!

Die Leistungsinhalte weichen zum Teil zwischen den einzelnen Tarifen voneinander ab. Manche Versicherer begrenzen die Höhe der Kostenübernahme pro Jahr. Auch die Erstattung der Tierarztgebühren variiert von Tarif zu Tarif. Bei guten Tarifen sollte der 4 fache Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) mitversichert sein.

 Wartezeit: Steht direkt nach Vertragsbeginn eine OP aufgrund Krankheit an, müssen Sie diese in der Regel selbst bezahlen. Denn der OP Schutz greift erst nach Ablauf einer allgemeinen Wartezeit. Diese beträgt je nach Tarif mindestens eine Woche und maximal 3 Monate.

 Ausnahme: Bei Unfällen leisten die meisten Versicherer sofort. Die besondere Wartezeit für rassespezifischen Erkrankungen wie HD, ED und Patellaluxation ist ebenso unterschiedlich geregelt.

 Gebührenordnung: Die Versicherungsgesellschaften erstatten je nach Tarif unterschiedliche Sätze der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte). Als Versicherungsexperte empfehlen wir Ihnen die Tarife der Barmenia, HanseMerkur oder Uelzener. Dann sind Sie in Sachen GOT gut abgesichert.

 Nachsorge nach der OP: Nachbehandlungen und stationäre Aufnahmen sind immer mitversichert. Oftmals ist die Nachsorge jedoch begrenzt. Nur der Exklusiv Tarif der AGILA leistet unbegrenzt.

 Auslandsdeckung: Auch im Ausland übernimmt die Hunde-OP-Versicherung die Kosten. Erstattet werden diese aber erst nach Ihrer Rückkehr und gegen Vorlage einer ausführlichen Rechnung. Wie lange Auslandsaufenthalte versichert sind, können Sie in unserem Vergleichsrechner nachschauen.

 Freie Tierarztwahl: Mit Ausnahme des Tarifs AGILA OP-Kosten-Schutz 24 haben Sie überall die freie Tierarztwahl. Sie entscheiden, welchem Tierarzt Sie vertrauen und wer am besten zu Ihnen und Ihrem Hund passt.
 
 

Auswahlkriterien für die beste Hunde-OP-Versicherung

 

Die Suche nach der besten Hunde-OP-Versicherung kann eine Herausforderung sein, da es viele verschiedene Aspekte zu berücksichtigen gibt. Einer der wichtigsten Faktoren ist die Höhe der Kostenübernahme. Unterschiedliche Versicherungen bieten unterschiedliche Leistungsgrenzen an - einige übernehmen 100% der Kosten, andere einen festgelegten Prozentsatz oder einen Höchstbetrag.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Höhe der Selbstbeteiligung. Die Selbstbeteiligung ist der Betrag, den Sie als Versicherungsnehmer im Schadensfall selbst tragen müssen. Die Höhe der Selbstbeteiligung kann von Versicherung zu Versicherung variieren. Eine geringe Selbstbeteiligung und ein hoher Erstattungsbetrag pro Jahr sind bedeutende Kriterien für einen guten Versicherungsschutz.

Der Deckungsumfang ist ein weiteres entscheidendes Kriterium. Hierbei geht es um die Frage, welche Operationen und Behandlungen abgedeckt sind, wie Unfälle und geplante Eingriffe. Die Versicherungsleistungen umfassen allgemein:

 Kosten für notwendige Operationen

 Nachsorge nach der OP

 Medikamente in Zusammenhang mit OP

 Auslandsschutz

Es ist wichtig auf Leistungsunterschiede zu achten, wie z.B. die Nachsorge nach der OP und die Auslandsdeckung. Falls Sie planen, mit Ihrem Hund zu reisen, sollten Sie den Auslandsschutz unbedingt berücksichtigen.

Beachten Sie auch, dass viele Operationsversicherungen eine Altersgrenze für die Aufnahme festlegen oder Beiträge für ältere Hunde erhöhen.

Schließlich ist es wichtig, vor dem Abschluss zu prüfen, ob und welche Wartezeiten bestehen, da in dieser Zeit kein Versicherungsschutz besteht. Auch die Festlegung einer passenden Leistungsgrenze ist wichtig, da sie die maximal gedeckten Behandlungskosten und somit die Prämie bestimmt.
 
 

Tarifvergleich: Die Top-Anbieter im Überblick

 

Es gibt viele Anbieter von Hunde-OP-Schutz auf dem Markt. Es ist wichtig, die verschiedenen Tarife und Leistungen zu ver­gleichen, um die beste Wahl für Ihren Hund zu treffen. Die Jahresbeiträge für eine gute Hunde-OP-Versicherung starten für junge, kleine Hunde bei ungefähr 300 Euro und können bei bestimmten Rassen und älteren Hunden bis zu 800 Euro erreichen. Mit Hilfe von unserem Online-Vergleichsrechner können Sie die Tarife je nach Hunderasse und Hundealter der verschiedener Anbieter gegenüberstellen.

Beispielsweise belaufen sich die Beispielbeiträge für eine Hunde-OP-Versicherung für einen 3 jährigen Chihuahua bei der AGILA auf 28,90 Euro und bei der Barmenia auf 29,92 Euro. Einige Versicherungen wie die Barmenia bieten spezielle Vorteile an, darunter verkürzte Wartezeiten, Mitversicherung alternativer Behandlungsmethoden und Zuschüsse für nicht medizinisch notwendige Kastration.

Es ist auch hilfreich Testergebnisse zu berücksichtigen. Die Tier-OP-Versicherung Best der HanseMerkur wurde von der Stiftung Warentest mit "exzellent" bewertet und zählt auch für uns zum Top-Anbieter mit sehr hohen Leistungen.
 

HanseMerkur OP Best Zahn

 
HanseMerkur Logo
 

Der OP Best Zahn der HanseMerkur hebt sich durch ihre zahlreichen Vorzüge von anderen Angeboten ab. Als Testsieger steht sie für hohe Qualität und Verlässlichkeit. Mit einer sehr kurzen Wartezeit von lediglich 7 Tagen und ohne rassespezifische Wartezeiten, ist rascher Versicherungsschutz im Notfall gewährleistet. Die Kostenerstattung bis zum 4-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) sichert eine weitreichende Deckung selbst bei komplexen Behandlungen. Die Einbeziehung von angeborenen, jedoch zuvor nicht bekannten Fehlentwicklungen, stellt eine besondere und wertvolle Absicherung dar.

Die Beitragsstabilität ohne altersabhängige Anpassungen ermöglicht eine verlässliche finanzielle Planung. Der ausgezeichnete Schutz bei alternativen Heilmethoden eröffnet zusätzliche Behandlungswege für das Tier und die Option der direkten Abrechnung mit dem Tierarzt vereinfacht die Verwaltung für den Tierhalter. Besonders hervorzuheben ist der attraktive Monatsbeitrag von 26,11 Euro für einen 1-jährigen Labrador, der das vorteilhafte Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Versicherung unterstreicht.

jetzt berechnen

 

Barmenia OP PremiumPlus

 
Barmenia Logo
 

Der Barmenia OP PremiumPlus Tarif zeichnet sich durch umfangreichen Schutz für Ihr Tier aus und beinhaltet herausragende Merkmale wie die Erstattung bis zum vierfachen Gebührensatz der GOT. Auch angeborene, zuvor nicht bekannte Fehlentwicklungen sowie spezielle Behandlungsformen wie Goldakupunktur fallen unter den Versicherungsschutz. Ein weiterer Pluspunkt ist der Verzicht des Versicherers auf die ordentliche Kündigung sowie das Kündigungsrecht im Schadensfall nach dem vierten Jahr, was langfristige Sicherheit gewährleistet. Die direkte Abrechnung mit dem behandelnden Tierarzt und eine allgemeine Wartezeit von nur einem Monat vereinfachen das Management entstehender Behandlungskosten.

Dennoch müssen Versicherungsnehmer gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen, wie etwa die sechsmonatige Wartezeit für bestimmte Krank­hei­ten und den Ausschluss des brachyzephalen Syndroms aus dem Versicherungsschutz. Zusätzlich können altersbedingte Beitragserhöhungen für ältere Tiere zu höheren Kosten führen. Mit einem monatlichen Beitrag von 32,30 Euro für einen einjährigen Labrador, könnte dies für manche Tierbesitzer eine finanzielle Hürde darstellen.

Trotz dieser Einschränkungen stellt die Barmenia OP PremiumPlus eine solide Versicherungsoption dar, die eine umfangreiche Abdeckung wichtiger Gesundheitsaspekte Ihres Tieres bietet und Tierbesitzern eine bedeutende Unterstützung in der Tierpflege ermöglicht.

jetzt berechnen

 

AGILA OP-Kostenschutz Exklusiv

 

AGILA Logo

Der AGILA OP-Kostenschutz Exklusiv bietet eine Vielzahl an attraktiven Leistungen. Dazu zählt eine kurze Wartezeit von nur 30 Tagen sowie die Kostenübernahme bis zum Vierfachen der tierärztlichen Gebührenordnung. Auch angeborene Fehlbildungen, die vorher nicht bekannt waren, sind abgedeckt. Ein besonderer Pluspunkt ist die Kostenerstattung für Behandlungen wie die Goldakupunktur und die umfassende Absicherung für alternative Behandlungsmethoden. Die direkte Abwicklung der Kosten mit dem Tierarzt macht den Prozess für Tierbesitzer wesentlich einfacher und finanziell überschaubarer.

Auf der anderen Seite stehen die altersabhängigen Beitragsanpassungen, die langfristig zu einer Kostensteigerung führen, und die Tatsache, dass Prothesenkosten sowie Kastrationen und Sterilisationen nicht im Leistungsumfang enthalten sind. Mit einem Monatsbeitrag von 41,90 Euro für einen einjährigen Labrador bietet diese Versicherung trotzdem ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis, das für viele Hundebesitzer interessant sein könnte.

 

Uelzener PremiumPlus mit Zusatzbaustein Sonder OP, Zahn und Reha

 
Uelzener Logo
 

Der Uelzener PremiumPlus OP Schutz zeichnet sich durch die Zusatzbausteine Sonder OP, Zahn und Reha aus und stellt damit eine gute Absicherung für Tierbesitzer dar, die nach einer Operationsversicherung für ihren Fellfreund suchen. Ein besonderes Merkmal ist die Einschlussmöglichkeit von bislang unbekannten angeborenen Fehlentwicklungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro pro Jahr, was einen wesentlichen Schutz gegen unerwartete Behandlungskosten bietet.

Nicht zu vernachlässigen ist auch die Beitragsstabilität, die es ermöglicht, dass die Kosten unabhängig vom Alter des Tieres gleichbleiben, sowie die Option, Rechnungen direkt mit dem Tierarzt zu begleichen, was den administrativen Aufwand für den Tierbesitzer erheblich mindert. Die nicht limitierte Kostenerstattung aufgrund der tierärztlichen Gebührenordnung sichert darüber hinaus die finanzielle Abdeckung auch bei aufwendigeren Behandlungen.

Allerdings sollten Tierbesitzer die Wartezeiten im Auge behalten, insbesondere die spezifische Wartezeit von 12 Monaten für gewisse Krank­hei­ten, die den sofortigen Leistungsbezug der Versicherung einschränkt. Zudem könnte der monatliche Beitrag von 60,61 Euro für einen einjährigen Labrador für manche Tierbesitzer eine nicht unerhebliche finanzielle Herausforderung darstellen. Trotzdem stellt die Uelzener PremiumPlus Tieroperationsversicherung mit ihren umfangreichen Zusatzleistungen einen soliden Schutz dar, der zur langfristigen Gesundheitssicherung Ihrer Fellnase beiträgt und für viele Tierhalter eine wertvolle Investition sein kann.

jetzt berechnen

 
 

Zusätzlicher Schutz: Optionale Leistungen und Erweiterungen

 
Hund mit Zahnbehandlung
 

Zusätzlich zu den Standardleistungen bieten viele Hunde-OP-Versicherungen optionale Zusatzleistungen und Erweiterungen an. Diese können eine Abdeckung präventiver Eingriffe wie Kastration und Sterilisation beinhalten, deren Kosten oft übernommen werden. Einige Hunde-OP-Versicherungen ermöglichen es sogar, alternative Heilmethoden wie Akupunktur oder homöopathische Behandlungen in den Versicherungsschutz aufzunehmen.

Durch den Einschluss eines Reha-Bausteins können Reha-Maßnahmen abgesichert werden, auch wenn diese durch Nicht-Tierärzte erfolgen. Zusatzoptionen können auch erweiterte Zahnbehandlungen abdecken, wie:

 Zahnextraktionen

 Zahnwurzelbehandlungen

 Zahnfüllungen

 Behandlungen für Zahnfrakturen

 

 

So finden Sie die richtige Versicherung für Ihren Hund

 

Hundebesitzer mit Versicherungspolice
 

Die Suche nach der richtigen Hundeversicherung kann eine Herausforderung sein. Es gibt jedoch einige Faktoren, die Sie beachten sollten:

 Höhe der Selbstbeteiligung

 Jährliche Höchsterstattung

 allgemeine und besondere Wartezeiten

 Entfernung der Wundnähte und anderer Fremdkörper

 Kostenübernahme bis zum 4 fachen GOT Satz

 möglichst langer Nachbehandlungszeitraum

 eventuelle Bezuschussung einer Kastration

 freie Tierarztwahl und Tierklinik

Der Hund muss bei Antragstellung meistens älter als 8 Wochen sein und darf oft nicht älter als eine festgelegte Altersgrenze sein, die bei vielen Anbietern bei etwa 7 Jahren liegt. Für die Antragstellung einer Hunde-OP-Versicherung sind in der Regel Angaben zum Alter und zur Rasse des Hundes notwendig. Bei Fragen zur Hunde OP und der Hundekrankenversicherung können Sie sich gerne an uns wenden.

Der Abschluss einer Hunde-OP-Versicherung oder Hundekrankenversicherung erfolgt häufig online. Dafür ist die Angabe der Mikrochipnummer oder Tätowierungsnummer des Hundes erforderlich. Beachten Sie, dass der Versicherungsschutz meist europaweit oder sogar weltweit gilt, je nach gewähltem Tarif, und für vorübergehende Auslandsaufenthalte gilt.

Eine spätere Korrektur einer einmal getroffenen Entscheidung für eine Hunde-OP-Versicherung ist oft nicht möglich, da vorherige Erkrankungen oder Operationen von anderen Anbietern möglicherweise nicht mehr versichert werden. Daher wird empfohlen, sich persönlich beraten zu lassen, um die passende Versicherung für den eigenen Hund auszuwählen.
 
 

Erfahrungsberichte: Wie eine Hunde-OP-Versicherung im Ernstfall hilft

 

Erfahrungsberichte von Hundehaltern können uns einen wertvollen Einblick geben, wie eine Hunde-OP-Versicherung im Ernstfall helfen kann. Sie zeigen auf, dass die Hunde-OP-Versicherung im Falle von teuren Eingriffen, wie einer Rollid für 800 Euro oder einer Schultersplitterung mit Kosten über 2000 Euro, eine große finanzielle Entlastung darstellen kann.

In einem berichteten Fall verursachte ein unvorhergesehenes Ereignis Operationskosten von über 4000 Euro, die dank der Versicherung für den Halter nicht zu einer finanziellen Notlage führten. Solche Erfahrungsberichte verdeutlichen, dass sich die Beiträge für eine Hunde-OP-Versicherung aufgrund der hohen Kostendeckung bei Operationen rechtfertigen lassen.

Hundebesitzer unterstreichen die Bedeutung der Hunde-OP-Versicherung als eine Art Sicherheitsnetz, das sie vor den finanziellen Überraschungen schützt, die mit unvorhergesehenen Operationen einhergehen können. Sie bietet einen unverzichtbaren Schutz nicht nur für lebhafte junge Hunde, die aufgrund ihrer verspielten und ungestümen Art einem erhöhten Risiko für Unfälle ausgesetzt sind, sondern auch für Rassen, die anfälliger für bestimmte Krank­hei­ten sind, und schützt so vor den möglicherweise hohen Kosten für dringend erforderliche chirurgische Eingriffe.
 
 

So schließen Sie eine Hunde-OP-Versicherung ab

 

Online-Versicherungsabschluss
 

Der Abschluss einer Hunde-OP-Versicherung ist heutzutage recht einfach. Viele Anbieter bieten einen Online-Abschluss an, bei dem Sie aus verschiedenen Zahlungsmethoden wie PayPal oder Amazon Pay wählen können. Nach dem Versicherungsvergleich kann die gewählte Hundeversicherung unkompliziert online abgeschlossen werden.

Nach Abschluss der Versicherung erhalten Sie eine digitale Versicherungspolice (e-Police) sowie die Versicherungsbedingungen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie zusätzlich unsere Kunden-App zur Verfügung gestellt bekommen. In dieser werden alle Versicherungsunterlagen für Sie bereitgestellt.
 
 

Beratung durch uns als Ver­sicherungs­makler

 
Als Ver­sicherungs­makler stehen wir Ihnen zur Verfügung, um Ihnen eine fachkundige und individuelle Beratung zu bieten. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen, den bestmöglichen Schutz für Ihren Hund zu finden, und Sie können sich sicher sein, dass Sie die bestmögliche Beratung und Unterstützung bekommen. Unsere beliebte Kunden-App sorgt zudem für einen unkomplizierten Ablauf während der gesamten Versicherungszeit.
 
 

Hunde-OP-Versicherung Vergleich

 
Online-Vergleichsrechner für Hunde-OP-Versicherungen sind ein nützliches Tool, um die Tarife und Leistungen verschiedener Anbieter gegenüberzustellen. Die Kosten für Hunde-OP-Versicherungen variieren je nach Anbieter und sind abhängig von Faktoren wie dem Alter und der Rasse des Hundes.

Vergleichsrechner

starten


 

Zusammenfassung

 

In diesem Artikel haben wir die Bedeutung der Hunde-OP-Versicherung hervorgehoben und die verschiedenen Arten dieser Versicherung vorgestellt. Wir haben auch die wichtigsten Auswahlkriterien diskutiert und einen Überblick über die Top-Anbieter gegeben. Zudem haben wir auf die optionalen Leistungen und Erweiterungen hingewiesen und erklärt, wie man die richtige Versicherung für den eigenen Hund findet. Abschließend haben wir Erfahrungsberichte präsentiert, die zeigen, wie eine Hunde-OP-Versicherung im Ernstfall helfen kann, und den Prozess des Online-Abschlusses einer solchen Versicherung erläutert. Mit der richtigen Hunde-OP-Versicherung können Sie sicher sein, dass Ihr Hund im Falle einer notwendigen Operation die bestmögliche Versorgung erhält.


Häufig gestellte Fragen

Was kostet eine gute Hunde OP Versicherung?

Eine gute Hunde-OP-Versicherung kostet in der Regel zwischen 20 und 60 € pro Monat, abhängig vom Tarif und der vereinbarten Kostenübernahme. Mit einer Selbstbeteiligung können die Beiträge reduziert werden, aber es entstehen im Falle eines Versicherungsanspruchs zusätzliche Kosten.

OP-Versicherung vs. Unfall-OP-Versicherung

Die OP-Versicherung bietet einen umfassenden Schutz und deckt die Kosten für chirurgische Eingriffe ab, die aufgrund verschiedener gesundheitlicher Probleme, wie Erkrankungen oder degenerative Zustände, notwendig werden.

Im Gegensatz dazu ist die Unfall-OP-Versicherung spezifischer ausgerichtet. Sie tritt ein, wenn Ihr Hund einen Unfall erleidet und dadurch eine Operation benötigt.

Unterschied zwischen OP-Versicherung und Hundekrankenversicherung

Die Hunde-OP-Versicherung konzentriert sich ausschließlich auf die Übernahme von Kosten, die im Zuge chirurgischer Eingriffe bei Ihrem Vierbeiner anfallen. Dazu gehören nicht nur die eigentlichen Operationskosten, sondern auch die damit verbundenen Ausgaben für notwendige Nachuntersuchungen, spezielle medizinische Behandlungen und erforderliche Medikamente, die im direkten Zusammenhang mit der Operation stehen.

Im Gegensatz dazu steht die Hundekrankenversicherung, die ein umfassenderes Sicherheitsnetz spannt. Sie deckt ein breites Spektrum an medizinischen Ausgaben ab. Neben den Kosten für chirurgische Eingriffe sind hier auch Ausgaben für alltägliche Gesundheitsvorsorge wie Impfungen, regelmäßige Gesundheitschecks, Laboruntersuchungen und die Behandlung von chronischen Krank­hei­ten mit eingeschlossen.

Zusammengefasst: Während die OP-Versicherung sich auf chirurgische Maßnahmen beschränkt, bietet die Hundekrankenversicherung eine umfangreiche Palette an Gesundheitsleistungen, die das Wohlbefinden Ihres Hundes langfristig sichern können.

zu unserem Vergleich Hundekrankenversicherung

Was ist die teuerste OP beim Hund?

Mit zu den teuersten Operation beim Hund ist die Behandlung eines Kreuzbandrisses, die rund 1.800 Euro kostet. Ebenso zählen OP´s an der Wirbelsäule hinzu, welche sich auf über 4000 Euro summieren können. Jede andere Operation kann aber auch zwischen 400 und 1.800 Euro betragen.


Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
AMBA Assekuranz-Makler-Büro-Allgäu hat 4,96 von 5 Sternen 318 Bewertungen auf ProvenExpert.com