Ihr Versicherungsmakler | Sicherheit für Sie & Ihre Familie
Schutz vor Feuer: Finden Sie die ideale Brandversicherung

Feuerschutz für Ihr Zuhause: Die Bedeutung einer Brandversicherung in der Gebäudeversicherung

Ein Eigenheim zu erwerben bedeutet oft einen beträchtlichen finanziellen Aufwand. Doch die Bedrohung durch Feuer, Wasser und andere Elemente kann alles, was Sie aufgebaut haben, in kurzer Zeit zerstören. Die Kosten für Reparaturen und Wiederaufbau können enorm sein.

Eine Brandversicherung bietet Ihnen und Ihrer Immobilie Schutz vor den finanziellen Folgen verheerender Ereignisse wie Brände, Blitzschlag oder Explosion. Sie übernimmt die Kosten für Reparaturen, Sanierungen und sogar den Neubau einer gleichwertigen Immobilie, falls Ihr Zuhause durch einen Brand unbewohnbar wird.

Nicht nur Brände, sondern auch ihre Folgen in Form von Ruß oder Löschwasserschäden können immense finanzielle Belastungen für Sie bedeuten. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer Brandversicherung dringend zu empfehlen, um sich vor den verheerenden Konsequenzen einer solchen Katastrophe zu schützen.

Eine Wohngebäudeversicherung oder Haus­rat­ver­si­che­rung mit integriertem Brandschutz bietet Ihnen besten Schutz vor diesen finanziellen Risiken – und das schon für einen geringen monatlichen Betrag. Vergleichen Sie verschiedene Brandversicherungen und finden Sie den passenden Tarif für Ihr Zuhause.

Denn ein Zuhause ist mehr als nur ein Ort zum Leben - es ist ein Ort voller Erinnerungen, Liebe und Sicherheit. Eine Brandversicherung hat die überaus wichtige Aufgabe, Ihr Zuhause und Ihre Lieben zu schützen. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen alles Wissenswerte vermitteln, damit Sie Ihr Heim umfassend absichern und ein sorgenfreies Leben darin verbringen können.
 
 

Das Wichtigste auf einen Blick

 

 Die Feuerversicherung, auch als Brandversicherung bekannt, ist normalerweise Teil der Wohngebäude- und Haus­rat­ver­si­che­rung.

 Sie schützt vor den finanziellen Folgen von Feuerschäden wie Brand, Blitzschlag und Explosionen bis zur vereinbarten Versicherungssumme.

 Bei der Baufinanzierung wird oft eine Gebäudebrandversicherung oder eine Wohngebäudeversicherung mit Feuerrohbauversicherung vorausgesetzt.

Brandversicherung

Vergleich starten


 

Warum eine Brandversicherung wichtig ist

 
Brände können schnell und unvorhergesehen ausbrechen, und ihre Auswirkungen können verheerend sein. Die Bausubstanz wird möglicherweise beschädigt, was zu einer gefährlichen Einsturzgefahr führt und sogar den Abriss des Hauses erforderlich machen kann. Von der Zerstörung des Eigentums bis hin zu persönlichen Verletzungen kann ein Brand alles, was Ihnen lieb und teuer ist, in kürzester Zeit zerstören. Die Aufräum- und Reparaturkosten sowie die Kosten für Sanierung oder Wiederaufbau können enorm sein.
 
Brandversicherung
 
Eine Brandversicherung, auch bekannt als Feuerversicherung, deckt diese Kosten bis zur vereinbarten Versicherungssumme ab. Auf diese Weise schützt sie Hausbesitzer vor den existenzbedrohenden finanziellen Auswirkungen von Feuerschäden und den daraus resultierenden Folgen. Eine eigenständige Brandversicherung wird normalerweise nicht angeboten. Stattdessen ist der Schutz gegen Brandschäden üblicherweise in die Hausrat- und Wohngebäudeversicherung integriert.
 
 

Häufige Ursachen von Bränden

 

Die Ursachen von Bränden in und um Gebäude herum sind vielfältig und können zu verheerenden Schäden führen. Feuer breitet sich oft schnell aus und erzeugt gefährlichen Rauch, der die Situation noch verschlimmert. Die meisten Gegenstände und Baumaterialien sind nicht feuerfest und erleiden daher schwere Schäden oder werden vollständig zerstört. Ursachen für Brandschäden, an die viele im eigenen Haus denken, sind umfallende Kerzen, eine Pfanne mit heißem Öl, der Kamin, der Grill oder ein Ofen. Laut der Brandursachenstatistik des Instituts für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS) aus dem Jahr 2022 treten auch folgende Ursachen häufig auf:

 Elektrizität: 28 % - beispielsweise durch mangelhafte Elektrogeräte
 Menschliches Fehlverhalten: 25 %
 Sonstiges und unbekannt: 22 %
 Überhitzung: 9 %
 Brandstiftung: 8 %
 Feuergefährliche Arbeiten: 3 %
 Offenes Feuer: 2 %
 Selbstentzündung: 2 %
 Explosion: 1 %

 

 

Was eine Brandversicherung abdeckt

 

Die Ge­bäude­ver­si­che­rung mit Brandversicherung deckt Schäden ab, die durch Feuer, Rauch und Ruß entstehen. Sie umfasst nicht nur die Reparatur- oder Wiederbeschaffungskosten für das beschädigte Gebäude, sondern auch für die fest installierten Bestandteile wie Fußböden, Decken, Wände und Dächer.

Für eine umfassende Absicherung Ihrer Immobilie ist es unerlässlich, sowohl eine Wohngebäude- als auch eine Haus­rat­ver­si­che­rung abzuschließen. Diese decken verschiedene Bereiche Ihres Hauses ab und schützt Sie in unterschiedlichen Situationen.

Die Wohngebäudeversicherung sichert Ihr Haus gegen Schäden durch Feuer an festverbauten Bestandteilen wie Mauern, Türen, Fenstern, Dach und Boden ab. Sie umfasst eine Brandversicherung sowie Schutz vor Blitzeinschlag und Explosionen. Zusätzlich deckt sie auch Schäden durch Leitungswasser, Sturm und Hagel ab.

In der Haus­rat­ver­si­che­rung ist die Brandversicherung ebenfalls enthalten und schützt Ihre Einrichtungsgegenstände sowie Wertgegenstände vor Brandschäden. Sie übernimmt die Kosten für Reparaturen oder Ersatz bei beschädigten Möbeln und Hausrat. Je nach Tarif können auch Schmor- und Sengschäden abgedeckt sein.

Ausgenommen sind Feuerschäden, die innerhalb eines bestimmungsgemäßen Brandherds entstehen, wie beispielsweise am Küchenherd oder Kamin. Diese müssen separat durch einen Zusatz für Nutzfeuer eingeschlossen werden.

Während der Bauphase bietet die Feuerrohbauversicherung Schutz, falls das Haus durch Feuer, Blitzschlag oder Explosion beschädigt wird. Diese Versicherung ist in der Regel kostenfrei in die Wohngebäudeversicherung integriert und bietet Sicherheit während der Bauphase.

Für Schäden, die durch das Feuer auf Nachbargrundstücken oder der Straße entstehen und Per­sonen oder Sachen Dritter betreffen, haftet der Eigentümer des Hauses. In solchen Fällen kommt die private Haft­pflichtversicherung des Hausbesitzers zum Tragen, um die finanziellen Belastungen zu minimieren.

Eine umfassende Absicherung gegen Brand und seine Folgen ist daher für jeden Hausbesitzer von großer Bedeutung, um finanzielle Risiken zu minimieren und sein Zuhause zu schützen.
 
 

Wohngebäudeversicherung mit Brandversicherung: Ihre Sicherheit im Ernstfall

 

Eine Wohngebäudeversicherung mit Brandversicherung bietet Ihnen nicht nur finanzielle Sicherheit, sondern auch emotionalen Schutz. Im Falle eines Brandes können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Versicherung die Reparaturkosten oder den Wiederaufbau übernimmt, damit Sie und Ihre Familie Ihr Zuhause so schnell wie möglich wieder aufbauen können.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Feuerversicherung nicht greift, wenn der Schaden durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz verursacht wurde. In solchen Fällen kann der Versicherer die Leistung anteilig kürzen oder sogar ganz verweigern. Daher ist es ratsam, bei Neuabschluss oder Wechsel einer Wohngebäude- oder Haus­rat­ver­si­che­rung darauf zu achten, auch grobe Fahrlässigkeit in den Versicherungsschutz einzubeziehen. Denn manchmal reicht schon eine kleine Unachtsamkeit aus, um nicht die volle Schadenssumme erstattet zu bekommen.

Unter Brand verstehen die Versicherungen Feuer, das sich aus eigener Kraft ausbreiten kann. Das kann beispielsweise ein Adventskranz sein, der Feuer fängt und einen Zimmerbrand verursacht, oder ein defektes Elektrokabel, das das Haus in Brand setzt. Die meisten Basistarife der Brandversicherung umfassen typischerweise drei Gefahren: Brand, Feuer infolge eines Blitzschlags und Überspannungsschäden sowie Explosionen und Implosionen. Diese decken auch die Folgeschäden durch Ruß, Rauch und Löschwasser ab.

Jedoch müssen bestimmte Schäden möglicherweise als Zusatzbaustein separat abgeschlossen werden. Dazu gehören beispielsweise Nutzfeuer, Seng- und Schmorschäden, Schäden durch abgestürzte Flugkörper oder Schäden an Photovoltaikanlagen.
 
 

Welche Kosten werden übernommen?

 

Wie der Name schon sagt, kümmert sich die Brandversicherung darum, die Kosten zu übernehmen, wenn es zu einem Feuer oder Brand kommt. Im Allgemeinen greifen die Brandversicherungen der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung nur dann, wenn der Schaden unverschuldet oder durch leichte Fahrlässigkeit verursacht wurde.

Feuerversicherungen tragen die Kosten für den Einsatz der Feuerwehr, Aufräum- und Abrissarbeiten, Sicherungs- und Stützkonstruktionen, Wiederaufbauarbeiten sowie Sanierung, Renovierung, Reparatur oder Neubeschaffung. Je nach Versicherung und Tarif können auch zusätzliche Kosten wie Transport- und Lagerkosten im Rahmen der Sanierungs- und Aufräumarbeiten abgedeckt sein. Einige Versicherungen erstatten sogar Übernachtungskosten, falls das Haus vorübergehend unbewohnbar ist. Um die volle Kostenerstattung gemäß der vereinbarten Versicherungssumme zu erhalten, stellen die Versicherungen oft bestimmte Anforderungen an die Versicherten.
 
 

Kosten einer Brandversicherung

 

Die Kosten für eine Brandversicherung und die Höhe der Leistungen im Schadensfall hängen vom gewählten Tarif und der vereinbarten Versicherungssumme ab. Diese Summe wird von den Versicherern meist anhand des hypothetischen Werts von 1914 festgelegt und mit baulichen Merkmalen wie der Bauartklasse, dem Gebäudetyp, der Wohnfläche und der Ausstattung des Hauses abgeglichen.

Viele Versicherungen setzen den Tarif für die Wohngebäudeversicherung auf den gleitenden Neuwert fest, um Unterversicherung zu vermeiden. Je mehr Leistungen der Tarif umfasst und je höher die Versicherungssumme ist, desto höher sind in der Regel die Kosten für die Gebäudebrandversicherung.

Für ein Einfamilienhaus mit einer Fläche von 120 bis 150 Quadratmetern und einer mittleren Ausstattung können Sie mit einer Jahresprämie im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich rechnen. Um Unterversicherung zu vermeiden, ist es wichtig, den Versicherungswert regelmäßig anzupassen. Sowohl der Wert des Gebäudes als auch der Hausrat können im Laufe der Zeit steigen, zum Beispiel durch Immobilienpreissteigerungen oder den Kauf hochwertiger elektronischer Geräte. Eine Unterversicherung könnte dazu führen, dass der Versicherer im Schadensfall nur für einen Teil des Schadens aufkommt, selbst wenn dieser innerhalb der vereinbarten Versicherungssumme liegt.
 
 

Versicherungsvergleich: Finden Sie die beste Brandversicherung

 

Ein Versicherungsvergleich ist entscheidend, um die richtige Brandversicherung für Ihr Zuhause zu finden. Die Suche nach der besten Brandversicherung kann allerdings zur Herausforderung werden, da es viele verschiedene Anbieter und Tarife gibt. Doch kein Grund zur Sorge! Mit unserem Online-Vergleichsrechner können Sie ganz einfach die verschiedenen Optionen ver­gleichen und die Versicherung finden, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Der Vergleichsrechner ermöglicht es Ihnen, die Tarife verschiedener Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men schnell und unkompliziert gegenüberzustellen. Mit nur wenigen Klicks können Sie ganz einfach Ihre persönlichen Daten und die Eckdaten Ihrer Immobilie eingeben, und schon erhalten Sie eine Übersicht über die verschiedenen Angebote. Dabei berücksichtigt unser Rechner nicht nur den Preis, sondern auch die Leistungen und Konditionen der einzelnen Versicherungen.

Darüber hinaus bietet unser Vergleichsrechner eine benutzerfreundliche Oberfläche und klare Ergebnisse, damit Sie schnell und einfach die für Sie beste Brandversicherung finden können. Sie sparen Zeit und Geld, indem Sie nicht jede Versicherung einzeln recherchieren müssen, sondern alle relevanten Informationen auf einen Blick erhalten.

Nutzen Sie unseren Online-Vergleichsrechner, um die beste Brandversicherung für Ihre Immobilie zu finden und sich optimal abzusichern. Denn Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden liegen uns am Herzen.

Brandversicherung

jetzt ver­gleichen


 

Fazit: Schützen Sie Ihr Zuhause vor Feuer 

 

Ihr Zuhause ist mehr als nur ein Gebäude - es ist Ihr Rückzugsort, der sichere Hafen für Sie und Ihre Liebsten. Doch Feuer kann diese Sicherheit bedrohen und Ihr Zuhause in kurzer Zeit in Schutt und Asche legen. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, sich vor den verheerenden Folgen eines Brandes zu schützen.

Die Brandversicherung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Zuhause und Ihre Habseligkeiten vor den finanziellen Konsequenzen eines Feuers zu bewahren. Sie übernimmt nicht nur die Kosten für Reparaturen und Wiederaufbau, sondern gibt Ihnen auch die Gewissheit, dass Sie im Falle eines Brandes nicht alleine dastehen. Mit der richtigen Brandversicherung können Sie ruhigen Gewissens schlafen, denn Sie wissen, dass Ihr Zuhause geschützt ist.

Nutzen Sie die Chance, sich und Ihr Zuhause vor Feuer zu schützen. Informieren Sie sich über die verschiedenen Brandversicherungen und finden Sie die beste Option für Ihre Bedürfnisse. Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihnen dabei, die richtige Entscheidung zu treffen.

Zögern Sie nicht. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich unverbindlich beraten. Wir gestalten mit Ihnen gemeinsam Ihren persönlichen Versicherungsschutz. Denn Ihr Zuhause verdient den besten Schutz, den es gibt.


Häufige Fragen

Was deckt die Brandversicherung ab?

Die Brandversicherung deckt finanzielle Schäden ab, die durch Brand, Blitzschlag und Explosion verursacht werden. Sie übernimmt die Kosten für Reparaturen, Sanierungen und den Wiederaufbau der Immobilie im Falle eines Brands.

Ist eine Brandschutzversicherung Pflicht in der deutschen Versicherungswirtschaft?

Eine Brandschutzversicherung ist in der Regel keine gesetzliche Pflicht. Dennoch ist der Abschluss einer Brandversicherung dringend zu empfehlen, da Brände und ihre Folgen enorme finanzielle Belastungen darstellen können.

Wie viel kostet eine Brandversicherung?

Die Kosten für eine Brandversicherung variieren je nach individuellen Faktoren wie der Größe und Lage der Immobilie, dem Wert des Eigentums und dem gewünschten Deckungsumfang. Es ist ratsam, verschiedene Angebote zu ver­gleichen, um die beste Option für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Ist Wohngebäudeversicherung gleich Feuerversicherung?

Die Wohngebäudeversicherung ist nicht gleichbedeutend mit einer Feuerversicherung. Während die Wohngebäudeversicherung verschiedene Risiken abdecken kann, einschließlich Brand, umfasst eine Feuerversicherung ausschließlich Schäden durch Feuer.

Ist die Brandversicherung in der Wohngebäudeversicherung enthalten?

Ja, die Brandversicherung ist in der Regel ein Bestandteil der Wohngebäudeversicherung. Neben Bränden deckt die Wohngebäudeversicherung auch andere grundlegende Risiken wie Sturm- und Hagelschäden sowie Leitungswasserschäden ab.

Wann zahlt die Ge­bäude­ver­si­che­rung bei Brand nicht?

Die Ge­bäude­ver­si­che­rung zahlt im Falle eines Brandes nicht, wenn der Brand vorsätzlich herbeigeführt wurde oder wenn der Versicherungsnehmer grob fahrlässig gehandelt hat. Auch Schäden, die durch Krieg, Terrorismus oder Kernenergie verursacht werden, sind normalerweise nicht abgedeckt.

Was zahlt die Ge­bäude­ver­si­che­rung bei Brand?

Im Falle eines Brandes zahlt die Ge­bäude­ver­si­che­rung die Kosten für Reparaturen, Sanierungen und den Wiederaufbau der Immobilie. Dies umfasst auch den Ersatz beschädigter Einrichtungen und Gegenstände.


Über den Autor
Daniel Moser ist Versicherungsmakler und Gründer von AMBA Versicherungen

Daniel Moser, Ver­sicherungs­makler und Gründer von AMBA Versicherungen

Fachwirt für Finanzberatung (IHK), Master-Consultant in Finance und Finanzwirt mit 20 Jahren Erfahrung


Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
AMBA Assekuranz-Makler-Büro-Allgäu hat 4,96 von 5 Sternen 319 Bewertungen auf ProvenExpert.com