AMBA Versicherung
Hundehaftpflicht: Hunde­halter­haft­pflicht im Vergleich

Die Hunde­halter­haft­pflicht: Jetzt Hundehaftpflicht ver­gleichen

Der klassische Fall: der Hund beißt den Postboten und zerreißt dessen Hose. Nur ein relativ harmloses Beispiel, wann der Besitzer für seinen Hund Schadensersatz leisten muss. Schlimmer sind oft durch losgerissene Hunde verursachte Verkehrsunfälle.

Mit einer Hunde­halter­haft­pflicht bzw. Hundehaftpflicht kommt in diesen Fällen die Versicherung für den Schaden auf. Die Hundehaftpflichtversicherung ist eine weitere Hundeversicherung neben der Hundekrankenversicherung und der Hunde-OP-Versicherung. Sie schützt Hundebesitzer vor dem finanziellen Risiko durch größere und kleinere Missgeschicke des Vierbeiners.

Inhaltsverzeichnis

 


Hundehaftpflichtversicherung vergleichen

Hundehaftpflichtversicherung ver­gleichen


Worauf Sie bei der Hundehaftpflicht achten sollten!

Die Hundehaftpflichtversicherung sollte weitreichenden Schadenschutz bieten und im Schadenfall muss ausreichende Deckung vorhanden sein. Beim Hundehaftpflicht Versicherungsvergleich ist daher auf folgende Punkte zu achten:

  • eine ausreichende Versicherungssumme bzw. Deckungs­summe: gute Tarife bieten eine Deckungs­summe von mindestens 5 Mio. Euro;
  • Versicherung gegen Mietschäden: für den Fall, dass der Hund eine Mietwohnung, Ferienwohnung oder Hotelzimmer in Mitleidenschaft zieht (durch Kratzen, Beißen, Toben, Verunreinigung);
  • Versicherung gegen Deckschäden: hilft bei Schadensersatzansprüchen nach einem unerwünschten Deckakt;
  • Forderungsausfalldeckung: schützt Hundehalter, die selbst Opfer eines (fremden) Hundes werden, wenn die Gegenseite mangels Haft­pflichtschutz Schadensersatzsprüche nicht erfüllen kann;
  • Auslandsschutz: leistet im Rahmen der Hunde­halter­haft­pflicht auch auf Reisen mit dem Vierbeiner im Ausland;
  • Selbstbeteiligung: in manchen Tarifen kann man die Selbstbeteiligung wählen.

Vergleich Hundehaftpflicht, Hundehaftpflicht sinnvoll, beste Hundehaftpflicht, Hundehaftpflich für 2 Hunde, warum Hundehaftpflicht

Ist eine Hundehaftpflichtversicherung Pflicht?

In diesen Bundesländern ist eine besteht für alle Hunde Versicherungspflicht:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

In den übrigen Bundesländern bis auf Bayern und Mecklenburg-Vorpommern besteht sie nur für bestimmte Hunderassen (Listenhunde, umgangssprachlich: Kampf­hunde). Die Vorgaben unterscheiden sich im Detail von Bundesland zu Bundesland. Auch wo keine Versicherungspflicht besteht: der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung ist zu empfehlen. Selbst Hunde, die keine Listenhunde sind, können im ungünstigsten Fall schwere Schäden verursachen.

Was kostet eine Hundehaftpflicht?

Eine Hundehaftpflicht kann sich jeder Hundehalter leisten. Die weitaus meisten Tarife kosten deutlich weniger als 10 Euro Monatsbeitrag, manchen beginnen schon ab gut zwei Euro monatlich. Die Beitragskalkulation wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, vor allem von:

  • der Versicherungssumme;
  • den versicherten Leistungen (Hunde­halter­haft­pflicht, Mietschäden, Forderungsausfalldeckung, Deckakt);
  • der Hunderasse;
  • der Höhe der Selbstbeteiligung;
  • dem Alter des Hundehalters.

Worauf Sie bei einem Hundehaftpflichtversicherung Vergleich achten müssen, erfahren Sie unter "Worauf Sie bei der Hundehaftpflicht achten sollten!"

Die Leistungen der Hunde­halter­haft­pflichtversicherung

Schadensersatz bis zur vereinbarten Deckungs­summe gegenüber Dritten - das ist die Kernleistung der Hundehaftpflichtversicherung. Eigenschäden (Hund zerbeißt eigene Hose) gehören nicht zum Versicherungsschutz.

Praktisch alle Tarife leisten auch, wenn der Hund bei Betreuung durch Familienangehörige Schäden verursacht. Bei Schäden im Zusammenhang mit fremden Hütern kommt es auf die tariflichen Regelungen an. Ein Auslandsschutz ist in den meisten Tarifen enthalten, beschränkt sich zum Teil aber nur auf Europa oder außerhalb Europas gelten Begrenzungen. Gute Tarife leisten auch bei Schäden durch nicht angeleinte Hunde, selbst bei Verletzung des Leinenzwangs.

Hundehalterhaftpflicht vergleich, Hundehalterhaftpflicht sinnvoll, beste Hundehalterhaftpflicht, Hundehalterhaftpflicht für mehrere Hunde, top Hundehalterhaftpflicht, leistungen Hundehalterhaftpflicht, Hundehalterhaftpflicht pflicht

Wann sollten Sie eine Hundehaftpflicht abschließen

In Bundesländern mit Versicherungspflicht muss die Versicherung abgeschlossen werden, sobald die Hunde drei bis sechs Monate alt sind. Die zeitlichen Vorgaben variieren je nach Bundesland. Auch sonst empfiehlt sich eher ein früher Abschluss. Spätestens wenn das Welpen-Stadium endet, sollte man sich um Versicherungsschutz kümmern.

Wann greift die Hundehaftpflichtversicherung?

Im Unterschied zu anderen Hundeversicherungen gibt es bei der Hundehaftpflichtversicherung keine Wartezeit. Der Versicherungsschutz beginnt, sobald eine gültige Police vereinbart ist. In der Regel verlängert sich der Vertrag ohne Kündigung (üblich: drei Monate Kündigungsfrist) automatisch um ein Jahr, manchmal gelten Mindestlaufzeiten.

Unsere Testsieger: Die beste Hundehaftpflicht

Folgende beiden Anbieter können wir aus unserer Marktkenntnis und aus Testerfahrungen besonders empfehlen:

  1. Haft­pflichtkasse: Tarif THV Hund "Einfach Komplett" (versichert auch Listenhunde)
  2. NV-Versicherungen: Tarife NV HundePremium (Plus) 3.0

Beide Anbieter überzeugen durch ein starkes Preis-Leistungsverhältnis und werden deshalb in unserem Vergleichsrechner berücksichtigt.

Hunde­halter­haft­pflicht Vergleich: mit unserem Vergleichsrechner  

Der Vergleichsrechner auf dieser Seite bietet eine einfache und bequeme Möglichkeit, um Tarife für die Hundehaftpflicht ver­gleichen zu können. So ist eine gute Orientierung möglich. Man sollte grundsätzlich nicht nur Preise, sondern auch Leistungen ver­gleichen. Deshalb lohnt sich ein Blick ins berühmte „Kleingedruckte“ oder Sie fragen einfach uns, als unabhängiger Ver­sicherungs­makler um Rat. Wir helfen Ihnen gerne!

Starten Sie jetzt den Hundehaftpflichtversicherung Vergleich


Beratung gewünscht

Beratung gewünscht

Kontakt AMBA Versicherungsmakler

Kontakt AMBA Ver­sicherungs­makler


FAQ

Welche Versicherer bieten eine Hundehaftpflicht und Hundekrankenversicherung an?

Die Hundehaftpflichtversicherung ist das gängigere Produkt. Viele Versicherer bieten daneben eine Hundekrankenversicherung oder eine Hunde-OP-Versicherung, vereinzelt auch als Kombiprodukte von Haft­pflicht- und Krankenschutz.

Welche Hundehaftpflichtversicherung gibt es ohne Selbstbeteiligung?

Solche Tarife können Sie einfach mit unserem Vergleichsrechner ermitteln, indem Sie bei der Selbstbeteiligung einfach „0“ vorgeben!

Ist die Hundehaftpflicht von der Steuer absetzbar? 

Analog zur Privathaftpflichtversicherung lassen sich Beiträge zur Hundehaftpflichtversicherung als sonstige Vorsorgeaufwendungen bei der Einkommensteuer geltend machen. Allerdings sind die für Vorsorgeaufwendungen geltenden Höchstgrenzen (1.900 Euro für Arbeitnehmer) meist schon durch die Kranken­ver­si­che­rungsbeiträge ausgeschöpft.

Welche Hunde­halter­haft­pflichtversicherung hat keine Wartezeit?

Alle Hundehaftpflichttarife sehen keine Wartezeit vor. Der Versicherungsschutz beginnt mit Vertragsabschluss.


Hundehaftpflichtversicherung Vergleich


Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung